Manchmal ist ein Hosenbund einfach zu eng oder unbequem. Damit du die Hose nicht gleich wegwerfen musst, ist es manchmal sinnvoll den Bund einfach gegen ein flexibles Bündchen zu tauschen. Wie du einen festen Hosenbund gegen ein flexibles Bündchen austauschen kannst, möchte ich dir in dieser kleinen Nähanleitung zeigen.

Hast du schon mal etwas von Koumpounophobie gehört? Das ist die Angst vor Knöpfen. Mein Großer hasst Knöpfe. Wenn Papa mit Hemd von der Arbeit nach Hause kam, musste er es immer erst ausziehen, bevor er ihn in den Arm nehmen konnte.

So ein Hosenknopf ist dann gleich noch eine Nummer verschärfter, weil der dann auch noch drückt. Also muss ich dann ran und den Knopf entfernen. Bei der Gelegenheit tausche ich den Hosenbund dann auch gleich gegen ein dehnbares Bündchen. Wie das ganz schnell und einfach geht, zeig ich dir im Blogbeitrag.

Nicht immer muss es die Knopfphobie sein. Manchmal sitzt die Kinderhose auch nicht richtig oder drückt. Dann hilft es den festen Hosenbund gegen ein flexibles Bündchen zu tauschen. Wie genau das geht, zeige ich dir gleich in der folgenden Anleitung.

Einen zu engen Hosenbund gegen ein bequemes Bündchen tauschen - Bild 1 | textilsucht.de

Welche Materialien brauchst du, um den Bund gegen ein Bündchen zu tauschen?

Nähanleitung: Hosenbund gegen ein dehnbares Bündchen austauschen:

Schritt 1: Zunächst trennst du den ursprünglich Bund der Hose mit einem Nahttrenner*  oder einer spitze Schere*  ab. Den Reißverschluss kannst du drin lassen. Er wird mit dem neuen Bund einfach wieder fixiert.

Da die Gürtelschlaufen meistens mit einem ganz kleinem Stich sehr fest vernäht sind und oft Löcher beim Abtrennen entstehen lasse ich diese auch einfach dran und Kürze sie lediglich ein.

Wenn du alles abgetrennt hast, misst du den Umfang der Hose und multiplizierst diesen Wert mit 0,7. Schon hast du die Länge des neuen Bündchens.

→ Bündchen ist nicht gleich Bündchen. Welche verschiedenen Arten es gibt, wie diese verarbeitet werden und worauf du beim Nähen achten musst, zeige ich dir in diesem Beitrag aus meiner Nähschule.

Einen zu engen Hosenbund gegen ein bequemes Bündchen tauschen - Bild 2 | textilsucht.de

Schritt 2: Schneide einen Bündchenstreifen in der ermittelten Länge und 12 cm in der Breite zu. Alternativ kannst du auch fertige Cuff me Bündchen von Albstoffe*  verwenden und diese nur in der entsprechenden Länge zuschneiden. Lege das Bündchen rechts auf rechts und nähe es zu einem Ring zusammen.

Am besten verwendest du hier die Overlock*  oder den Overlockstich deiner normalen Nähmaschine* .

→ Du hast gerade erst mit dem Nähen begonnen und kennst die verschiedenen Begriffe noch nicht? Dann schau hier in mein Nählexikon.

Einen zu engen Hosenbund gegen ein bequemes Bündchen tauschen - Bild 3 | textilsucht.de

Schritt 3: Nun faltest das Bündchen einmal in der Hälfte zusammen…

→ Wenn du wissen möchtest, welche Stoffe sich für welches Nähprojekt eignen schau einfach mal rüber in mein Stofflexikon.

Einen zu engen Hosenbund gegen ein bequemes Bündchen tauschen - Bild 4 | textilsucht.de

Schritt 4: …und steckst es rechts auf rechts mit Stoffklammern*  oder Stecknadeln*  auf die Hose. Die Bündchennaht trifft dabei genau auf die hintere Mitte der Hose.

→ Mehr Tipps zum Abstecken und Fixieren gibt es hier in diesem Beitrag aus meiner Nähschule.

Einen zu engen Hosenbund gegen ein bequemes Bündchen tauschen - Bild 5 | textilsucht.de

Schritt 5: Jetzt brauchst du das Bündchen nur noch annähen und fertig ist die neue bequeme Hose ganz ohne Knöpfe. ;)

→ Die verschiedenen Sticharten und wofür sie verwendet werden erkläre ich dir in diesem Beitrag auch noch einmal ganz genau.

Einen zu engen Hosenbund gegen ein bequemes Bündchen tauschen - Titelbild | textilsucht.de

Das Kind ist glücklich und zufrieden mit seiner Hose an der nichts zwickt und zwackt.

Mehr lesenswerte Beiträge rund um Nähen (lernen) findest du in meiner Nähschule

Möchtest du noch mehr Tipps und Trick lernen? Dann schau dir auch die weiteren Beiträge aus meiner Nähschule an. Hier zeige ich dir alles was du rund um das Thema Nähen wissen musst. Die passenden Schnittmuster zum ausprobieren findest du in meinem Onlineshop.

Hosenbund gegen Bündchen tauschen

Mehr von mir findest du auf Facebook sowie Instagram. Folge mir auch dort und teile meine Posts auch gerne auf Pinterest.

* Dieser Beitrag enthält evtl. gekennzeichnete Affiliate-Links zu Amazon. Für qualifizierte Verkäufer erhalten wir eine kleine Provision, mit der du unsere Arbeit unterstützt.

5 Kommentare zu „Einen engen Hosenbund gegen ein bequemes Bündchen tauschen“

  1. Lydia Bechmann

    ich habe eigentlich nach einer Idee für die Hosen von mir gesucht und finde die Idee super, auch für mich als ältere Erwachsene. Hoffentlich schaffe ich es, bin ja nicht so die geübte Schneiderin.

  2. Hallo! Sehr schön beschrieben, danke! Sowas in der Art suche ich. Hast du eine Idee wie das mit einer Haremshose aus Jeans funktionieren könnte? Mit Abnähern vielleicht?

  3. Genau so habe ich mir das vorgestellt.. Ich frage mich jetzt nur, ob man dann auch die Jeseynadel nimmt oder eine normale? Ich würde das gerne bei einer Jeanshose machen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend