So schnell wird man zum Wiederholungstäter. Aber dieser Schnitt hat es mir einfach angetan. Nachdem ich mir im Frühjahr schon eine Alegra aus leichten Strick genäht hatte, sollte es diesmal eine Spätsommervariante für kühle Abende werden.

*Dieser Beitrag enthält Werbung wegen Quellenverlinkung

Kurz vorm Urlaub hatte ich mir noch schnell eine neue Strickjacke genäht die ich heute hier zeigen möchte. In meinem Kleiderschrank gibt es ja bereits eine Alegra aus ganz feinen Strick. Diesmal sollte es eine etwas wärmere Jacke für den Spätsommer bzw. Herbst werden.

Eine Alegra Strickjacke für kühle Sommerabende - Bild 1 | textilsucht.de

Ursprünglich hatte ich geplant, mir eine komplette Jacke aus dem hellblauen Jaquardstrick zu nähen aber irgendwie hatte ich dann doch zu wenig davon und der Stoff ist beim Vorwaschen auch total eingelaufen…  Sodass am Ende kaum noch etwas übrig war.

Eine Alegra Strickjacke für kühle Sommerabende - Bild 2 | textilsucht.de

Da ich diese Erfahrung schon öfter machen musste, wasche ich inzwischen wirklich jeden Stoff vor.  Leider gab es schon so einige böse Überraschungen und die Sachen haben nach einmal anziehen und waschen nicht mehr gepasst. Gerade mit hochwertigem Jersey aus Biobaumwolle ist mir das schon einige Male passiert.

Eine Alegra Strickjacke für kühle Sommerabende - Bild 3 | textilsucht.de

Aber nun zu Jacke: Ich habe die Variante mit angeschnittenen Kragen, der auch zusammen geknotet werden kann, genäht und bin total glücklich damit. Der dunkelblaue Strick war ein riesen Schnäppchen für gerade mal 4 Euro pro Meter und ist total weich und kuschelig.

Eine Alegra Strickjacke für kühle Sommerabende - Bild 4 | textilsucht.de

Eine Alegra Strickjacke für kühle Sommerabende - Bild 5 | textilsucht.de

Glücklicherweise habe ich die Strickjacke dann im Urlaub nicht einen einzigen Abend gebraucht. Das Wetter hat in unserem kleinen Italien-Abenteuerurlaub mit zwei Kindern, Zelt und nur dem was ins Auto passte doch sehr gut mitgespielt und wir hatten eigentlich jeden Abend Temperaturen um die 25 Grad. Zum Glück hatte ich mir auch gleich noch einen Bikini genäht, denn den brauchte ich im Urlaub dringender als die Strickjacke.

Eine Alegra Strickjacke für kühle Sommerabende - Bild 6 | textilsucht.de

Eine Alegra Strickjacke für kühle Sommerabende - Bild 7 | textilsucht.de

Wenn du auch meine nächsten Beiträge, Freebooks und neuen Schnittmuster nicht verpassen willst, trag dich einfach gleich hier unten als Blogabonnent ein und sichere dir deinen 20% Rabattgutschein für meine Ebooks. Du erhältst dann meine nächsten Beiträge und wichtige Neuigkeiten direkt per Mail. Du kannst mir natürlich auch ganz einfach auf Facebook oder Instagram folgen.

Stoff:
Feinstrick von Buttinette, Bio-Jaquard von Albstoffe.

Schnittmuster:
Alegra von Milchmonster

Linked: RUMS und MMM

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann habe ich eine Bitte an dich.

Nie haben uns mehr Menschen gelesen. Aber wir wollen dir noch mehr bieten! Nur kostet dieses Projekt nicht nur sehr viel Zeit, sondern auch jede Menge Geld. Du ahnst, worum wir Dich bitten möchten? Du kannst uns unterstützen. Es dauert nur eine Minute.  Vielen Dank!

2 Kommentare zu „Eine Alegra Strickjacke für kühle Sommerabende“

  1. Pingback: Schlicht und schick: Meine Alegra Strickjacke | textilsucht

  2. Deine Jacke ist wunderschön geworden – die Stoffkombination gefällt mir super gut, also sehr, sehr gelungen!
    Und es wird schon die Zeit kommen, wo Du sie gut brauchen kannst – im Urlaub ist das ja eh nicht so gewünscht ;)
    LG,
    Alice

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge:

Tipps Nähanfänger
Nähen

Die 6 ultimativen Tipps für Nähanfänger

Na, kennst du es auch? Mehr Frust als Lust beim Nähen? Am Anfang meiner Nähkarriere ging es mir ganz oft so. Damit dir das in Zukunft nicht mehr passiert, bekommst du hier meine ultimativen Tipps für Nähanfänger.

Weiterlesen »
Send this to a friend