Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.

Arbeiten von unterwegs – Organisation im Reisealltag

Das Haus verkauft, die Möbel verschenkt und nun im Wohnwagen quer durch Europa unterwegs. Die am häufigsten gestellte Frage ist "Wie finanziert man das?". Meisten antworte ich darauf: mit Arbeit! Wie wir arbeiten und welche Tools wir nutzen kannst du im Beitrag lesen.

Dieser Beitrag enthält Werbung für unseren Kooperationspartner Fendt Caravan.
*als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen

Wir arbeiten beide als digitale Nomaden von unterwegs. Unser Büro kann überall da sein wo es auch Internet gibt. Da wir als Familie reisen ist es manchmal schon eine kleine Herausforderung alle Bedürfnisse unter einen Hit zu bekommen und uns gegenseitig genügen ungestörte Arbeitszeit zu ermöglichen. Im Grunde klappt das bei uns aber schon ganz gut. Wichtig ist uns gute Organisation und Struktur in unserem Arbeitsalltag um die freien Zeitfenster im Alltag möglichst effektiv zu nutzen. Wir haben uns inzwischen unser ganz eigenes Bürosystem aufgebaut. Jeder weiß immer genau welche Aufgaben anfallen und wir gleichen alles miteinander ab.

Aber geht das wirklich auch alles digital?

Wir können inzwischen dank des Internets fast alles digital und papierlos von überall auf der Welt erledigen. Unser gesamtes Business kommt tatsächlich fast komplett ohne Drucker und Papier aus.

Notizen & Ideen sammeln

Notizen und Ideen sammle ich entweder in Evernote oder ich nutze Trello. Dieses Tool eignet sich super für meine Beitrags- und Projektplanungen aber auch für die Abstimmung mit Partnern und Mitarbeitern.

Rechnungen & Steuersachen

Rechnungen aus Papier verschicke ich schon lange nicht mehr. Das läuft alles digital per E-Mail. Ich nutze dafür mein Shopsystem von Whoocomerce. Programme von Lexware* erledigen die Buchhaltung und versenden auch gleich alle wichtigen Daten an das Finanzamt.

Briefe versenden und empfangen

Selbst Briefe kann man inzwischen digital versenden und empfangen. Mit PixelLetter oder dem Service der Deutschen Post kann man Briefe ganz einfach digital absenden und automatisch an den Empfänger verschicken lassen.

Mobile Internetlösungen

Wir haben uns einen mobile Daten Router gekauft und nutzen darin, je nach Reiseland, entsprechende Prepaid Karten oder unser O2 Datenkarte aus Deutschland.

In Spanien waren das beispielsweise Simyo und Digimobil. Da das Roaming inzwischen in der EU einheitlich geregelt ist, kannst du das mobile Datenvolumen deines Mobilfunktabieters im Ausland im selben Umfang wie in Deutschland nutzen. Allerdings bekommst du im Ausland meistens deutlich günstigere Datentarife angeboten als in Deutschland. Insofern kann sich eine Prepaid Datenkarte aus dem Ausland absolut lohnen.

Diese Geräte nutzen wir

Ich arbeite mit einem MacBook Pro* und einem iPhone X*. Micha nutzt noch ein etwas älteres Acer Notebook und ein iPhone 8 Plus. Er wird aber in Kürze auch auf ein MacBook Air* umrüsten, da der Datenaustausch untereinander damit deutlich leichter und die Akkuleistung einfach unschlagbar ist. Zusätzlich haben wir noch ein iPad Pro, welches die gesamte Familie nutzt.

Arbeiten mit Kindern

Unsere größte Herausforderung ist es tatsächlich uns gegenseitig genügend freie Zeit zum arbeiten zu verschaffen. In der Regel wechseln wir uns mit der Kinderbetreuung ab und ermöglichen so dem anderen ungestört zu arbeiten. Ich habe mir eine kleine Routine erschaffen und stehe manchmal morgens bereits 6 Uhr auf und mache Yoga. Danach kann ich dann meistens noch 2 Stunden konzentriert arbeiten bis der Rest der Familie wach wird. So habe ich bereits am Morgen meine wichtigsten to dos abgearbeitet. Ich bin zwar eigentlich kein Frühaufsteher aber komme so entspannter durch den Tag und habe nicht das Gefühl, alle meine Aufgaben bleiben liegen.

Mehr von mir findest du auf Facebook sowie InstagramFolge mir auch dort und teile meine Posts auch gerne auf Pinterest.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bewerte diesen Beitrag:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), durchschnittlich mit 5,00 von 5)
Loading...
Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Missbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Julia

Julia

Julia ist die Gründerin von Textilsucht®, Mama von 2 Jungs, Onlinecoach, Bloggerin und seit 2014 nähverrückt und textilsüchtig. Sie liebt es zu reisen und hat Ende 2018 endlich Ihrem Traum in die Tat umgesetzt und lebt jetzt mit ihrem Mann Micha und ihren 2 Jungs in einem Wohnwagen.

Ähnliche Beiträge:

Caming Klenovica
Campingplätze

Campingplätze Kroatien: Camping Klenovica

Wir haben uns einen weiteren Campingplätze in Kroatien angeschaut. Camping Klenovica – ein Platz in perfekter Lage, mit einer atemberaubenden Aussicht und einem tollen Strand. Aber leider auch in einem teilweise sehr schlechten Zustand.

Weiterlesen »
Campingplatztest Kroatien: Camp Dvor
Campen mit Wohnwagen

Campingplätze Kroatien: Naturnah campen im Camp Dvor

Wenn du auf der Suche nach einem der letzten naturnahen Campingplätze in Istrien bist, ist Camp Dvor einfach perfekt für dich. Hier stehst du fernab des touristischen Trubels inmitten eines wunderschönen Pinienwaldes und kann noch echte Natur erleben. Auf einen Pool musst du aber trotzdem nicht verzichten.

Weiterlesen »
Camping Poljana
Reisen und Camping

Camingplätze Kroatien: Camping Poljana

Auf unsere Tour durch Kroatien haben wir nicht nur Campingplätze auf dem Festland besucht, sondern natürlich auch auf den traumhaften Inseln wie Lošinj und Krk. Wie es uns auf dem Campingplatz Poljana gefallen hat, kannst du im Beitrag nachlesen.

Weiterlesen »
Klare Ansage!
Bist du auch genauso näh- und textilsüchtig wie ich? Oder suchst ein witziges Geschenk für die beste Nähfreundin?

Send this to a friend