Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.

Mein Besuch auf der H+H Cologne 2018

Nach vielen Anläufen habe ich es in diesem Jahr endlich geschafft die Messe für Hobby & Handarbeit zu besuchen und bin immer noch ganz geflasht von den vielen Eindrücken. Bei der H+H handelt es sich um eine reine Fachmesse, an der überwiegend Händler und Fachleute sowie Blogger aus der Handarbeitsszene teilgenommen haben.

*Werbung für eine Veranstaltung, die du als Nähblogger nicht verpassen solltest

Das letzte Wochenende verging wie im Flug. Durch die Zeitumstellung in der Nacht von Samstag auf Sonntag blieb gefühlt vom Tag dann gar nichts mehr übrig. Das lag allerdings nicht nur an der Zeitumstellung sondern natürlich auch an meinem Besuch auf der h+h in Köln.

Mein Besuch auf der H+H Cologne 2018 - Bild 1 | textilsucht.de

Ich habe die Messe mit einem Besuch einer lieben Freundin, die ganz in der Nähe wohnt, verknüpft und mir daher nur den Samstag für die Messe freigehalten. Nachdem wir Freitag Abend natürlich viel zu spät eingeschlafen sind, da wir uns nach einigen Jahren, die wir uns nicht gesehen hatten, jede Menge zu erzählen hatten, habe ich mich Samstag morgen recht früh und ziemlich müde auf den Weg zur Messe gemacht.

Nachdem ich angekommen war, habe ich zunächst alleine eine Runde über die Messe gedreht, um mir einen Überblick zu verschaffen, alle Stände genau anzuschauen und um Fotos zu machen. Und genau da war der Haken. Ich habe gefühlt an jedem Stand jemanden getroffen, mit dem ich ins Gespräch gekommen bin und schon war mal eben eine Stunde vergangen.

Mein Besuch auf der H+H Cologne 2018 - Bild 2 | textilsucht.de

Und so haben ich mich bis in die Nachmittagsstunden von einem Stand zum nächsten gehangelt. Von den vielen Vorträgen, die angeboten wurden habe ich leider, bis auf ein paar kurze Einblicke, gar nichts mitbekommen.

Das diesjährige Thema der Messe war „Around the world in 3 days“. Es wurden spezifische Besonderheiten und unterschiedliche Trends der internationalen Handarbeitsmärkte thematisiert.

Mein Besuch auf der H+H Cologne 2018 - Bild 3 | textilsucht.de

Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Aktion „Mach dein Ding 2018“ von der Initiative Handarbeit. Anke von Cherry Picking hat wieder ein tolles Schnittmuster für einen Rucksack entworfen, den du nachnähen und dein Ergebnis unter dem Hashtag #machdeinding2018 zeigen kannst.

Mein Besuch auf der H+H Cologne 2018 - Bild 4 | textilsucht.de

Außerdem kannst du in das Superhelden-Team kommen und nach der kostenlosen Anleitung einen Kuscheltier-Superhelden häkeln, stricken oder nähen. Bis Ende Juni kann jeder, der Lust hat mitmachen und damit Bildungsprojekte von SOS Kinderdorf unterstützen und  Kindern in aller Welt helfen, selbst ein Superheld zu werden. Denn Bildung ist die Superpower, die Mädchen und Jungen schlau, stark und mutig macht!. Mehr Informationen zu der Aktion findest du hier.

Mein Besuch auf der H+H Cologne 2018 - Bild 5 | textilsucht.de

Mein Besuch auf der H+H Cologne 2018 - Bild 6 | textilsucht.de

Am Stand von Prym konnte man sicher über Neuheiten im Bereich Nähzubehör informieren. Besonders ins Auge gefallen sind mir die schönen Nähkästen. Ich finde diese nämlich alles andere als spießig. Vor allem in schönen Pastellfarben, sind sie ein echter Hingucker und man hat die wichtigsten Nähutensilien ordentlich sortiert immer an einem Fleck.

Mein Besuch auf der H+H Cologne 2018 - Bild 7 | textilsucht.de

Mein Besuch auf der H+H Cologne 2018 - Bild 8 | textilsucht.de

Für einen guten Zweck wollen Häckelhelden, inspiriert von der Fußball-WM 2018, mit 10.000 Amigurumis einen Weltrekord aufstellen. Auf der Messe war bereits ein Teil des Stadions zu sehen. Nachdem der Weltrekord anerkannt wurde, sollen die Amigurimis an Kinder in sozialen Einrichtungen, Krankenhäuser etc. verteilt werden. So sollen die gehäkelten Stadionbesucher ein neues Zuhause finden, in dem sie ein Lächeln hervorzaubern werden und die Liebe, die in den Amigurumis steckt, weitergeben. Mehr Infos zu dieser Aktion findest du auf dem Blog der Häkelhelden.

Mein Besuch auf der H+H Cologne 2018 - Bild 9 | textilsucht.de

Mein Besuch auf der H+H Cologne 2018 - Bild 10 | textilsucht.de

Am Stand von Güterman hat mit Tobia Milse eine kleine Einführung zum Freihandsticken mit der Pfaff Creatic Icon gegeben. Aber von dieser Maschine werde ich wohl noch eine bisschen träumen müssen. Mit knapp 12.000 Euro ist sie jetzt nicht gerade ein Schnäppchen.

Mein Besuch auf der H+H Cologne 2018 - Bild 11 | textilsucht.de

Mein Besuch auf der H+H Cologne 2018 - Bild 12 | textilsucht.de

Mein Fazit: Ein Besuch auf der H+H lohnt sich auf jeden Fall! Nicht nur um neue Trends anzusehen, sondern vor allem um neue Kontakte zu knüpfen und sich auch endlich mal im realen Leben kennenzulernen. Ein Tag ist aber definitiv zu wenig um alles zu sehen, was ich mir vorgenommenen hatte.

Dafür habe ich viele nette Menschen getroffen und kennengelernt. Auch wenn mir die Zeit, während der ganzen Gespräche, einfach nur davon gerast ist, war es ein toller Tag. Nächstes Jahr werde ich dann also gleich mal 1 bis 2 Tage mehr einplanen.

Wenn du auch meine nächsten Beiträge, Freebooks und neuen Schnittmuster nicht verpassen willst, trag dich einfach gleich hier unten als Blogabonnent ein und sichere dir deinen 20% Rabattgutschein für meine Ebooks. Du erhältst dann meine nächsten Beiträge und wichtige Neuigkeiten direkt per Mail. Du kannst mir natürlich auch ganz einfach auf Facebook oder Instagram folgen.

Bitte bewerte diesen Beitrag:

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, würden wir uns sehr über eine Bewertung freuen:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bis jetzt.)
Loading...
Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Missbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Julia

Julia

Julia ist die Gründerin von Textilsucht®, Mama von 2 Jungs, Onlinecoach, Bloggerin und seit 2014 nähverrückt und textilsüchtig. Sie liebt es zu reisen und hat Ende 2018 endlich Ihrem Traum in die Tat umgesetzt und lebt jetzt mit ihrem Mann Micha und ihren 2 Jungs in einem Wohnwagen.

Neue Blogposts:

Gibraltar
Reisen

Gibraltar – Völlig überteuert oder Sehenswert?

Der südlichste Punkt unsere Reise durch Spanien sollte der Grenzübergang zu Gibraltar sein. Ich habe vorher viel im Netzt gelesen und recherchiert ob sich ein Besuch in Gibraltar für wirklich lohnt. Letzen Endes haben wir uns dazu entschieden es einfach selbst auszuprobieren und uns unser eigenes Bild von der kleinen britischen Kolonie auf der iberischen Halbinsel zu machen.

Weiterlesen »
Tellerrock nähen
DIY

kostenlose Nähanleitung – Tellerrock nähen ohne Schnittmuster

Wusstest du eigentlich, dass man ganz viele Kleidungsstücke auch relativ einfach ohne Schnittmuster nähen kann? Ein Tellerrock ist zum Beispiel genau so ein Kleidungsstück. Du brauchst nur die Maße direkt auf den Stoff zeichnen, zuschneiden und losnähen. Wie genau du einen Tellerrock ohne Schnittmuster nähst, zeige ich dir in dieser kleinen Nähanleitung.

Weiterlesen »
Starke Frauen Camperstyle
Reisen

Starke Frauen Teil 6: Nele – mit ihrem Onlinemagazin CamperStyle

Mit dem Wohnwagen quer durch Europa reisen und einfach von überall aus arbeiten. Wir sind nicht die Einzigen, die sich diesen Traum leben. Auch Nele hat diesen Schritt gewagt und kurzerhand ihren Mann Jalil und Hundedame Zoe eingepackt. Gemeinsam ziehen sie jetzt im Wohnwagen als digitale Nomaden durch die Welt.

Weiterlesen »

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend