Mit einem Volant kannst du ganz einfach Röcke, Blusen, Kleider oder andere Kleidungsstücke aufhübschen. Wie und wo du Volants einsetzen kannst und welche Varianten es zum Nähen eines Volants gibt, zeige ich dir in diesem Beitrag aus meiner Nähschule.

Volant das Zierelement

Volants und Rüschen liegen voll im Trend. Egal ob Röcke, Blusen, Kleider oder andere Kleidungsstücke, alle lassen sich prima durch Volants aufhübschen. Kannst auch du nicht genug von diesem wunderschönen Zierelement bekommen? Dann bist du hier genau richtig. Ich zeig dir, wie und wo du Volants einsetzen kannst.

→ Wenn du wissen möchtest, welche Stoffe sich für welches Nähprojekt eignen schau einfach mal rüber in mein Stofflexikon.

Mit einem Volant wirkt ein Kleidungsstück verspielt und feminin. Du kannst entweder ein Schnittmuster verwenden, was schon ein Volant enthält oder du kannst ein Schnittmuster ohne Volant abändern, in dem du ein extra Schnittteil für den Volant konstruierst.

Unterschied zwischen einer Rüsche und einem Volant

Wo ist denn aber der Unterschied zwischen einer Rüsche und einem Volant? Eine Rüsche ist aus einem geraden Streifen geschnitten, der eingekräuselt wird. Wie das geht, erkläre ich auch in diesem Blogbeitrag noch mal genau. Ein Volant hingegen wird aus einem halben bis ganzen Kreis geschnitten.

Der Stoff fällt dadurch schöner und weicher. Bei Volants ist die Ansatznaht flach und die Mehrweite nur am Saum enthalten. Der Stoffüberschuss legt sich eher in leichte Falten. Nachteil von Volants ist, dass sie durch die Kreisform sehr viel Stoff brauchen.

→ Die besten Nähmaschinen für Nähanfänger, Fortgeschritte und Profis habe ich dir in meinen 10 Tipps für den Nähmaschinenkauf zusammen gestellt.

Was du alles brauchst um ein Volant zu konstruieren

Schnittmuster Volantshirt Nastja 2.0 mit Kapuze für Kinder
Volantshirt & Kleid Nastja 2.0 für Kinder

Es gibt 3 Varianten einen Volant zu konstruieren

Je nach Einsatzgebiet gibt es verschiedene Arten ein Volant zu konstruieren. Ich zeig dir hier 3 verschiedene Varianten wie du ein Volant konstruieren kannst.

Gleichzeitig gilt für alle 3 Varianten:

  • Verändere dein Schnittmuster zuerst auf Papier, nicht direkt auf dem Stoff
  • Achte darauf, dass du die Volants im Fadenlauf zuschneidest.
  • Da das Schnittteil aus Halbkreisen oder Kreisen besteht, sollte der Saum und die Nahtzugaben so schmal wie möglich gehalten werden, um eine saubere und einfache Verarbeitung zu gewährleisten.
  • Als Saumart eignet sich der Rollsaum am besten.

1. Volant aus einem Halbkreis

Ich erkläre dir die Konstruktion an Hand eines Ärmelabschlusses:

  1. Als erstes überlegst du dir, wie breit dein Volant werden soll. Dann schneidest du den Schnittteil des Ärmels um die Volantbreite ab. Wenn du den Volant an ein fertiges Kleidungsstück nähen möchtest, dann musst du den Ärmel um die entsprechende Länge abschneiden. Berücksichtige dabei die Nahtzugabe, die du zum annähen des Volants benötigst.
  2. Jetzt musst du die Strecke ausmessen, an die du den Volant annähen möchtest, das ergibt dann die Länge des Volants.
  3. Als nächstes zeichnest du dir ein Rechteck mit den entsprechenden Maßen auf das Schnittpapier auf.
  4. Dann unterteilst du dir das Rechteck in gleich große Stücke. (In unserem Fall in 6.)
  5. Die fünf Linien schneidest du jetzt bis kurz vor die Kante ein und ziehst die Teile in gleichen Abständen auseinander.
  6. Je größer diese Abstände sind, desto ausgestellter und glockiger wird dein Volant.
  7. Jetzt kannst du die neue Form mit Seidenpapier abpausen und ausschneiden

Fertig ist deine Volant-Vorlage, die jetzt nur noch an den Ärmel genäht werden muss. Wie genau, erkläre ich dir jetzt:

  1. Den aus Stoff zugeschnittene Volant nähst du rechts auf rechts auf den Ärmel. Am besten steckst du dir die beiden Teile vorher fest.
  2. Jetzt kannst du die Seitennaht des Ärmels inklusive Volant schließen.
  3. Zum Schluss nur noch säumen und fertig. Da die Saumlinie rund ist, solltest du den Saum so schmal wie möglich halten. Ideal eignet sich hier der Rollsaum, da dies am einfachsten und saubersten ist.

Diese Variante eignet sich gut für kurze grade Strecken z.B. Ärmelabschlüsse, Saumabschlüsse von Oberteilen, aber auch als Einsatz in Teilungsnähte.

2. Volant aus einer Spirale

Der Spiralvolant oder Schneckenvolant wird gerne für Ausschnitte, Jabots, diagonale Teilungsnähte und ähnliches verwendet.

Der Spiralvolant eignet sich vornehmlich für Ausschnitte. Durch seine Beschaffenheit ist die Dichte der Wellen gleichmäßig abnehmend bzw. zunehmend. Du kannst den Volant auch zusätzlich noch eingehalten.

Wie man eine Volantspirale zeichnet:

Als erstes zeichnest du dir ein Achsenkreuz. In dessen Schnittpunkt a setzt Du den Zirkel an und zeichnest einen Kreis dessen Durchmesser die Breite des gewünschten Volants hat zzgl. der Nahtzugaben. Markiere Punkt b auf dem gezeichneten Kreis. Die Zirkelspitze wird für jeden zu zeichnenden Halbkreis, abwechselnd bei Punkt a und bei b angesetzt.

Spiralvolant Bild 1
Spiralvolant Bild 1

Setze nun deinen Zirkel mit der Spitze am Punkt b an, mit einer Öffnung, die dem Durchmesser des ersten Kreises entspricht und zeichne einen Halbkreis. Es entsteht Punkt c den du jetzt markierst.

Spiralvolant Bild 2
Spiralvolant Bild 2

Wieder setzt du nun den Zirkel mit der Spitze am Punkt a an. Zeichne ein Halbkreis mit dem Radius ac. Markiere Punkt d

Spiralvolant Bild 3
Spiralvolant Bild 3

Setze die Zirkelspitze in b an und zeichne einen Halbkreis mit dem Radius bd. Es entsteht Punkt e den du jetzt markierst.

Spiralvolant Bild 4
Spiralvolant Bild 4

Setze in a an und zeichne einen Halbkreis mit dem Radius ae. Markiere f. Dieses führt man nun so lange fort, bis du die gewünschten Länge erreicht hast. Es gibt 2 Möglichkeiten die Spirale zu beenden

Spiralvolant Bild 5
Spiralvolant Bild 5

Man zieht einen letzten Halbkreis. Hier mit dem Radius bf und beendet die Spirale mit einem glatten Schnitt.

Spiralvolant Bild 6
Spiralvolant Bild 6

Man zeichnet einen Halbkreis mit dem gleichen Radius wie sein Vorgänger. Hier af Das Ende der Spirale läuft nun spitz zu.

Spiralvolant Bild 7
Spiralvolant Bild 7

Versäubert wird der Spiralvolant mit engem Zickzack, Rollsaum oder mit Schrägband.

Diese Variante kommt zum Einsatz, wenn der Volant an einem Ende schmal auslaufen soll. Die Ansatzkante des Volants sollte nur mit 1 cm Nahtzugabe zugeschnitten werden. Bei einer breiteren Nahtzugabe lässt sich der Volant nicht mehr faltenlos ansteppen.

→ Wie man die perfekte Steppnaht näht und alles, was du rund ums Absteppen wissen musst, liest du in diesem Beitrag

Schnittmuster Volant Shirt Nastja von Textilsucht

3. Volant aus einem Kreis bestehend bzw. mehreren Kreisen zusammengesetzt

Er ist wohl der Aufwendigste und recht unökonomisch im Stoffverbrauch, aber wie ich finde, auch der Schönste. In üppigen Mengen findet er sich z.B. an wunderbaren Flamenco Kleidern wieder. Er lässt sich aber natürlich auch dezenter verwenden.

Wenn ein Volant aus mehreren Kreisen zusammengesetzt werden muss, werden die einzelnen Kreise einfach an einer Stelle mit geradem Fadenlauf aufgeschnitten. Dort werden dann die beiden Einschnittkanten aneinander gesteppt. Je kleiner der innere Kreisausschnitt ist, desto dichter fällt der Volant.

Versäubert wird der Volant mit engem Zickzack, Rollsaum oder durch Schrägband. Auch schmal umschlagen und absteppen ist möglich.

Die Saumweite lässt sich berechnen und die Anzahl der benötigten Ringe ermitteln

Bild Volant Vollkreis
Bild Volant Vollkreis

Hier ein konkretes Beispiel:

Die Weite des gesamten Volantsaumes soll 2 x (Multiplikationsfaktor) die Weite des Rocksaumes betragen.
Der Volant selber soll 8 cm breit sein. Der Radius des Außenkreises des Volants beträgt X + 8.

X wird folgendermaßen berechnet: Volantbreite/ (Multiplikationsfaktor -1) = Radius innerer Kreis.
In unserem Beispiel: 8/(2-1)=8

Errechne nun den Umfang des inneren Kreises = 2 * pi * Radius = 50,26
Teile die Saumweite des Rockes (z.B. 300) durch den ermittelten Wert.

Du erhältst die Anzahl der Volants/Stoffringe die für den Rock benötigt werden.
In unserem Beispiel müssen sechs Volants/Stoffringe zugeschnitten werden.

→ In meinem Onlineshop findest du über 100 trendige Schnittmuster mit ausführlich bebilderten Nähanleitungen, mit denen du dir ganz leicht tolle Kleidung selber nähen kannst.

Mehr Beiträge rund um Nähen (lernen) und kostenlose Nähanleitungen sowie Schnittmuster findest du auf unserem Blog

Möchtest du noch mehr Tipps und Trick lernen? Dann schau dir auch die weiteren Beiträge aus meiner Nähschule an. Hier zeige ich dir alles was du rund um das Thema Nähen wissen musst. Die passenden Schnittmuster zum ausprobieren findest du in meinem Onlineshop und hier in meinen Freebies findest du noch mehr kostenlose Nähanleitungen.

Mehr von mir findest du auf Facebook sowie InstagramFolge mir auch dort und teile meine Posts auch gerne auf Pinterest.

* Dieser Beitrag enthält evtl. gekennzeichnete Affiliate-Links zu Amazon. Für qualifizierte Verkäufe erhalten wir eine kleine Provision, mit der du unsere Arbeit unterstützt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb
Send this to a friend