So ein Regenponcho finde ich doch deutlich praktischer als eine sperrige Regenjacke. Ganz schnell an- und ausgezogen und mit meinem neuen Schnittmuster für große und kleine Wasserscheue auch ganz schnell selber genäht. 

*Dieser Beitrag enthält Werbung, da der Stoff zur Verfügung gestellt wurde.

Ich bin recht viel mit dem Fahrrad unterwegs und das bei jedem Wetter. Klar, dass mich da schon so einige Regenschauer auf dem Heimweg erwischt haben, dank denen ich völlig durchnässt war. Deshalb habe ich mir einen Regenponcho genäht, den ich ab jetzt immer in meinem Fahrradkörbchen dabei habe. Ich gebe zu, so eine richtige Friesennerzjacke ist nicht mein Fall. Auch wenn die neuen Funktionsstoffe heutzutage schon gut Atmungsaktiv sind, bleibt es trotzdem eine Gummischicht, die man trägt. Deshalb ist ein Poncho für mich der optimale Kompromiss zwischen Funktion und Tragekomfort, da ich ihn nur so lange trage, wie es wirklich nötig ist und wenn der Regenschauer vorbei ist auch gleich wieder ausziehen kann.

Regenponcho selber nähen - Bild 1 | textilsucht.de

Genäht habe ich den Regenponcho aus Regenkleidungsstoff. Dieser gummierte Stoff ist auch unter dem Namen Friesennerz bekannt und bestehen aus Kunstfasern mit Klimamembranen wie zum Beispiel Gorotex oder Sympatex, welche den Stoff atmungsaktiv machen.

Regenponcho selber nähen - Bild 2 | textilsucht.de

Durch die Knopfleiste lässt sich der Poncho schnell an und ausziehen und passt über jede Jacke. Das Schnittmuster umfasst zwei verschiedene Größen für Erwachsenen und die Größen 86-164 für Kinder. Ösen und Tunnelzug können optional angebracht werden, damit die Kapuze noch besser auf dem Kopf sitzt.

Regenponcho selber nähen - Bild 3 | textilsucht.de

Die Kapuze kann mit einem weichen Stoff abgefüttert werden damit sie angenehm zu tragen ist. Ich habe hier einen gestreiften Jersey verwendet und finde die Farbkombination von Gelb und Rot sehr schön.

Regenponcho selber nähen - Bild 4 | textilsucht.de

Funktionsstoffe zu verarbeiten ist gar nicht schwer, wenn man einige Dinge beachtet. Gerade bei beschichteten Stoffen, wie Softshell oder Regenkleidungsstoff ist es wichtig keine Stecknadeln, sondern Stoffklammern* zu verwenden. Stecknadeln würden Löcher in den Stoff stechen und diesen undicht machen. Beide Stoffe fransen nicht aus und können mit der Haushaltsnähmaschine genäht werden. Bis auf die sichtbaren Nähte einer Jacke beispielsweise, diese nähe ich gern mit der Overlock. Da beschichtete Stoffe manchmal schlecht transportiert werden und am Nähfüßchen kleben, kannst du beim Absteppen etwas Backpapier dazwischen legen oder einen Teflonfuß benutzen. Ich empfehle dir bei allen Stoffen eine Universalnadel mit der Stärke 80 zu verwenden und die Stichlänge etwas größer einzustellen. Mit 3-3,5 liegst du genau richtig.

Regenponcho selber nähen - Bild 5 | textilsucht.de

Schnittmuster:
Regenponcho von Textilsucht

Stoff:
Regenkleidungsstoff gelb von Stoffeparadies

Wenn du das neue Schnittmuster und auch meine nächsten Beiträge und weiteren Freebooks nicht verpassen willst, trag dich einfach gleich hier unten als Blogabonnent ein und sichere dir deinen 20% Rabattgutschein für meine Ebooks. Du erhältst dann meine nächsten Beiträge und wichtige Neuigkeiten direkt per Mail. Du kannst mir natürlich auch ganz einfach auf Facebook oder Instagram folgen.

Regenponcho selber nähen - Pin it!

Linked:
afterworksewing  DienstagsDinge  Handmade on Tuesday  Mittwochs mag ich  creadienstag  Freutag  DFDAD    SEWLALA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Send this to a friend