Ich beschäftige mich ja schon länger mit dem Thema Nachhaltigkeit und überlege immer wieder, welche Dinge man wirklich braucht, welche man eigentlich auch weg lassen oder eben selber machen kann.

Waschmittel aus Kastanien gibt es schon seit hundert Jahren aber jetzt wo es wieder mehr in Mode kommt, Dinge selber zu machen und zu verbrauchen anstatt nur zu konsumieren, kursieren überall Rezepte und Anleitungen um sich ein Waschmittel aus Kastanien selber herzustellen.

Als mein Maxi letztens freudestrahlend mit einem riesigen Korb Kastanien nach hause kam und ich mich fragte, wie viele Kastanienmännchen ich um Himmelswillen denn daraus basteln soll, kam mir die spontane Idee das Waschmittel doch einfach selbst mal auszuprobieren. Und ich muss sagen, ich bin wirklich positiv überrascht! Klar, die richtig schlimmen Fleckenzwerge bekommt man damit nicht restlos entfernt aber das bin ich bereits vom Ökowaschmittel gewöhnt.

Richtig schlimme Flecken muss man auch weiterhin mit etwas Gallseife vorbehandeln aber das ist auch ok so. Die “normale” Schmutzwäsche wird aber mit dem Kastanienwaschmittel sauber und riecht neutral. Dieser Punkt ist mir nämlich total wichtig. Ich habe nämlich seit der Geburt meiner Kinder eine extreme Abneigung gegenüber stark parfümierten Waschmittel und Cremes entwickelt.

Das brauchst du alles um Waschmittel aus Kastanien herzustellen:

  • jede Menge Kastanien
  • Einweckgläser
  • Messer
  • Brett
  • Sieb

Und so machst du dein Waschmittel aus Kastanien:

Zunächst schneidest du die Kastanien klein. Möchtest du die Kastanien gleich frisch zu Waschmittel verarbeiten reicht es wenn du sie vierteilst. Möchtest du die Kastanien trocken und dir einen kleinen Vorrat anlegen solltest du die Kastanien sehr klein schneiden bzw. in der Küchenmaschine zu einer Art Mehl schreddern und auf dem Backblech bzw. im Bachofen trocknen. WICHTIG: Gut durch trocknen lassen sonst bildet sich Schimmel.

Anschließend gibst du die zerkleinerten Kastanien in ein Einwegglas und…

…übergießt sie mit heißem Wasser. Verwendest du Frische Kastanien solltest du das Ganze jetzt am besten über Nacht stehen lassen. Verwendest du getrocknetes Kastanienmehl reicht in der Regel einen halbe bis ganze Stunde. Das Wasser trübt relativ schnell ein und bekommt eine seifige Konsistenz.

Anschließend gießt das Wasser durch ein Sieb ab und verwendest es wie ein ganz normales Waschmittel. Allerdings würde ich dir empfehlen rein weiße Wäsche weiterhin mit einem konventionellen bzw. Ökowaschmittel zu waschen, da die Kastanien einen leichten Grauschleier hinterlassen können.

Ich hoffe du hast Lust bekomme das Waschmittel selber einmal auszuprobieren. Wie denkst du zum Thema Haushalts- und Beautyprodukte selber herstellen? Ich habe ja bereits selbst gemachtes Deo und Haarwaschmittel getestet. Hast du Lust auf einen Erfahrungsbericht? Dann trag dich einfach gleich hier unten als Newsletterabonnent ein und sichere dir dmit auch gleich noch einen 20% Rabattgutschein für meine Ebooks. Du erhältst dann meine nächsten Beiträge und wichtige Neuigkeiten direkt per Mail. Du kannst mir natürlich auch ganz einfach auf Facebook oder Instagram folgen.

Linked: creadienstag Mittwochs mag ich

 

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Send this to a friend