Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.

Mein neues Kleid von Stoff&Stil – der Frühling ist da!

Ein paar Gedanken zum Thema Konsum und ein tolles Kleid, das zur Abwechslung mal nicht aus einem meiner Schnittmuster genäht wurde. Das Schnittmuster und der Stoff kommen diesmal beide von Stoff&Stil.

*Dieser Beitrag enthält Werbung wegen Quellenverlinkung

In letzter Zeit gab es hier fast nur noch Genähtes nach meinen eigenen Schnitten zu sehen. Wenn ein neues Ebook entsteht und viele Testteile genäht werden müssen, ist der Kleiderschrank ganz schnell voll. Und eigentlich braucht man ja gar nicht so viele Sachen, da eh immer wieder die Lieblingsteile angezogen werden. Zumindest geht es mir so.

Mein neues Kleid von Stoff&Stil - Bild 1 | textilsucht.de

Ich habe auch in letzten Jahren immer wieder mein Konsumverhalten hinterfragt und bin zu weniger konsumieren, mehr verbrauchen und noch mehr selber machen gekommen. Früher hatte ich unzählige Handtaschen im Schrank. Für fast jedes Outfit die passende Farbe. Heute reichen zwei Taschen und ein Rücksack in einer neutralen Farbe ;-).  Ich habe viele aussortierte Sachen auf dem Flohmarkt verkauft. Das ist besser als weg schmeißen und jemand anderes hat noch seine Freude mit dem ergatterten Flohmarktschätzchen. Ich finde aussortieren und entmüllen hat wirklich etwas befreiendes. Wer weniger besitzt, hat mehr Zeit und Geld für andere schöne Dinge im Leben. Es muss weniger sortiert, entstaubt oder repariert werden. Das Thema minimalistisches Leben fasziniert mich schon seit geraumer Zeit. Derzeit bin ich davon zwar noch weit entfernt aber man muss ja auch noch Ziele haben.

Mein neues Kleid von Stoff&Stil - Bild 2 | textilsucht.de

Nur beim Thema Stoffe klappt das noch nicht so richtig ;-) Aber der Name textilsucht hat halt auch seinen Grund. Inzwischen habe ich mir aber angewöhnt Stoffe nur noch für bestimmte Projekte zu kaufen und meine Vorräte etwas zu reduzieren. Und so musste ich mich für dieses Kleid tatsächlich erst mal auf Stoffsuche begeben. Ich wollte ein sportliches Kleid aus Webware nähen und bin bei Stoff und Stil fündig geworden.

Mein neues Kleid von Stoff&Stil - Bild 3 | textilsucht.de

Vernäht habe ich einen Georgette zu einem einfachen Kleid bestehen aus Ober- und Unterteil. Beides von Stoff&Stil. Damit das Oberteil auf Hüfthöhe leicht drüber fällt, habe ich in der Mitte  einfach ein Gummi auf die Naht gesetzt.

Mein neues Kleid von Stoff&Stil - Bild 4 | textilsucht.de

Der Stoff ist super leicht, schön kühl und trägt sich gerade jetzt im Sommer richtig gut. Crepe Georgette, so heißt das feine Stöffchen, ist ein klassischer Stoff, der leicht elastisch ist und weich fällt. Ideal zum Beispiel auch für Hosenanzüge, Blusen, Hosen und so weiter.

Mein neues Kleid von Stoff&Stil - Bild 5 | textilsucht.de

Das Schnittmuster selbst war, zumindest für mich etwas anders als erwartet, denn es kam kein gewöhnliches Schnittmuster aus Papier, sondern einzelne, bereits zugeschnittene Schnittteile. Das Material der Schnitteile ist auch ein wenig flatterich, sodass der Zuschnitt gar nicht so einfach gelingen wollte. Man muss die einzelnen Schnittteile schon gut feststecken, damit nichts verrutschen kann. Es schadet auch sicher nicht, vor dem Bestellen mal auf die Maßtabelle zu schauen. Der Schnitt fällt nämlich ein wenig kleiner aus als ich angenommen hatte, und so musste ich mir das Schnittmuster dann noch etwas anpassen. Aber warum leicht, wenn es auch kompliziert geht?

Mein neues Kleid von Stoff&Stil - Bild 6 | textilsucht.de

Am Ende ist ja doch noch ein tolles Kleid draus geworden. Ein kleiner Tipp noch für das Nähen von Manschetten: Wenn du die Manschette quer zum Fadenlauf zuschneidest, dehnt sie sich leicht und legt sich schöner am Arm an.

Mein neues Kleid von Stoff&Stil - Bild 7 | textilsucht.de

Mein neues Kleid von Stoff&Stil - Bild 8 | textilsucht.de

Wenn du auch meine nächsten Beiträge, Freebooks und neuen Schnittmuster nicht verpassen willst, trag dich einfach gleich hier unten als Blogabonnent ein und sichere dir deinen 20% Rabattgutschein für meine Ebooks. Du erhältst dann meine nächsten Beiträge und wichtige Neuigkeiten direkt per Mail. Du kannst mir natürlich auch ganz einfach auf Facebook oder Instagram folgen.

Schnittmuster:
Kleid von Stoff&Stil

Stoff:
Crèpe Georgette von Stoff&Stil

Sonnenbrille:
Ray Ban

Linked: afterworksewing, RUMSFreutagMittwochs mag ich

Bitte bewerte diesen Beitrag:

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, würden wir uns sehr über eine Bewertung freuen:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bis jetzt.)
Loading...
Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Missbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Julia

Julia

Julia ist die Gründerin von Textilsucht®, Mama von 2 Jungs, Onlinecoach, Bloggerin und seit 2014 nähverrückt und textilsüchtig. Sie liebt es zu reisen und hat Ende 2018 endlich Ihrem Traum in die Tat umgesetzt und lebt jetzt mit ihrem Mann Micha und ihren 2 Jungs in einem Wohnwagen.

Neue Blogposts:

Gibraltar
Reisen

Gibraltar – Völlig überteuert oder Sehenswert?

Der südlichste Punkt unsere Reise durch Spanien sollte der Grenzübergang zu Gibraltar sein. Ich habe vorher viel im Netzt gelesen und recherchiert ob sich ein Besuch in Gibraltar für wirklich lohnt. Letzen Endes haben wir uns dazu entschieden es einfach selbst auszuprobieren und uns unser eigenes Bild von der kleinen britischen Kolonie auf der iberischen Halbinsel zu machen.

Weiterlesen »
Tellerrock nähen
DIY

kostenlose Nähanleitung – Tellerrock nähen ohne Schnittmuster

Wusstest du eigentlich, dass man ganz viele Kleidungsstücke auch relativ einfach ohne Schnittmuster nähen kann? Ein Tellerrock ist zum Beispiel genau so ein Kleidungsstück. Du brauchst nur die Maße direkt auf den Stoff zeichnen, zuschneiden und losnähen. Wie genau du einen Tellerrock ohne Schnittmuster nähst, zeige ich dir in dieser kleinen Nähanleitung.

Weiterlesen »
Starke Frauen Camperstyle
Reisen

Starke Frauen Teil 6: Nele – mit ihrem Onlinemagazin CamperStyle

Mit dem Wohnwagen quer durch Europa reisen und einfach von überall aus arbeiten. Wir sind nicht die Einzigen, die sich diesen Traum leben. Auch Nele hat diesen Schritt gewagt und kurzerhand ihren Mann Jalil und Hundedame Zoe eingepackt. Gemeinsam ziehen sie jetzt im Wohnwagen als digitale Nomaden durch die Welt.

Weiterlesen »

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend