Mein neues Wintershirt mit riesen Kuschelkragen

Mein neues selbstgenähtes Wintershirt: Lillestoff Winterblatt trifft auch Frau Madita - Titelbild | textilsucht.de

Neulich hat es an der Tür geklingelt und der Postbote brachte mal wieder ein paar Stoffpakete. Das kommt hier bei mir zwar echt ständig vor, aber dieses Päckchen hatte ich gar nicht bestellt… Mit dabei dieses feine Stöffchen im Blätter-Design. Wer mich überraschen wollte und was ich schönes aus dem tollen Stoff genäht habe – im Beitrag erfährst du es.

Lillestoff hat mich mit diesem feinen Stöffchen überrascht. Winterblatt von SUSAlabim heißt das neue Design und schrie förmlich danach zu einem wunderschönen Kleid vernäht zu werden. Da mir aber mit Strumpfhosen oder Leggins im Winter generell zu kalt ist, habe ich mich dann doch für ein Oberteil entschieden. Genäht habe ich ein Shirt nach dem Schnittmuster Frau Madita von hedi näht und weil es gerade wirklich richtig kalt ist, habe ich mir gleich noch eine großen Kragen dran genäht.

Mein neues selbstgenähtes Wintershirt: Lillestoff Winterblatt trifft auch Frau Madita - Bild 1 | textilsucht.de

Einen Kragen selber an ein Schnittmuster mit normalen Halsausschnitt anzunähen ist im Grunde gar nicht schwer. Du brauchst lediglich den Halsausschnitt am Oberteil messen und diesen Wert halbieren. In dieser Breite schneidest du dann deinen Stoff im Bruch zu. Die Höhe des Kragens kannst du individuell wählen, je nachdem wie voluminös dieser ausfallen so. Das Ganze schneidest du dann zweimal zu und nähst alles zusammen. Ich habe den Kragen an der Unterseite mit blauem unifarbenem Jersey kombiniert, da sonst mein Stoff nicht gereicht hätte.

Mein neues selbstgenähtes Wintershirt: Lillestoff Winterblatt trifft auch Frau Madita - Bild 2 | textilsucht.de

Mein neues selbstgenähtes Wintershirt: Lillestoff Winterblatt trifft auch Frau Madita - Bild 3 | textilsucht.de

Natürlich habe ich auch wieder die farbigen Ösen von Snaply verwendet und diese mit SnapPap in dunkelbraun unterlegt. Mit den Kordelenden stehe ich ja nach wie vor auf Kriegsfuß… Die schönen Metallenden habe ich bisher immer nur in einer Größe für schmale Kordeln gefunden und die Varianten mit SnapPap oder Leder als Kordelenden haben bisher immer schon nach wenigen Runden in der Waschmaschine das zeitlich gesegnet und sind abgefallen. Also hab ich die Enden einfach nur verknotet. Mal schauen, ob es diesmal hält.

Mein neues selbstgenähtes Wintershirt: Lillestoff Winterblatt trifft auch Frau Madita - Bild 4 | textilsucht.de

Mein neues selbstgenähtes Wintershirt: Lillestoff Winterblatt trifft auch Frau Madita - Bild 5 | textilsucht.de

Die Bilder waren eigentlich vor Weihnachten schon im Kasten und auf dem Blog hochgeladen. Als es dann aber vorgestern am Morgen plötzlich komplett weiß und verschneit war habe ich mir spontan überlegt doch noch mal neue zu machen. Jetzt harmonieren die Farben perfekt miteinander und außerdem liebe ich Schnee.

Mein neues selbstgenähtes Wintershirt: Lillestoff Winterblatt trifft auch Frau Madita - Bild 6 | textilsucht.de

Mein neues selbstgenähtes Wintershirt: Lillestoff Winterblatt trifft auch Frau Madita - Bild 7 | textilsucht.de

Obwohl ich eigentlich der absolute Sommermensch bin, finde ich es immer wieder faszinierend wenn man morgens aus dem Fenster schaut und alles weiß bedeckt ist. Die ganze Welt hört sich plötzlich komplett anders an. Alles erscheint viel ruhiger und gedämpfter. Das einzige Geräusch ist das Knirschen des Schnees unter den Schuhen. Ich kann mich darüber fast genauso sehr freuen wie mein vierjähriges Kind. Sein Lachen und diese Freude als er vorgestern früh aus dem Fenster geschaut sind einfach unbezahlbar.

Mein neues selbstgenähtes Wintershirt: Lillestoff Winterblatt trifft auch Frau Madita - Bild 8 | textilsucht.de

Wenn du auch meine nächsten Beiträge, Freebooks und neuen Schnittmuster nicht verpassen willst, trag dich einfach gleich hier unten als Blogabonnent ein und sichere dir deinen 20% Rabattgutschein für meine Ebooks. Du erhältst dann meine nächsten Beiträge und wichtige Neuigkeiten direkt per Mail. Du kannst mir natürlich auch ganz einfach auf Facebook oder Instagram folgen.

 

Schnittmuster:
Frau Madita von Hedinäht
RatzFatz Beanie von Textilsucht

Stoff:
Winterblatt von Lillestoff

Linked: afterworksewing, RUMS, Mittwochs mag ich, rarinaeht, seasonal-sewing

5 Kommentare

  1. Pingback: Steppo wird groß: Jogginghose nähen | textilsucht

  2. Hallo.Da hast du ja ein tolles Set gezaubert….und vor dem Hintergrund sind wirklich supe Bilder entstanden.
    Als Tipp für die Kordelenden (so habe ich es mir von einem Kaufhoodie abgeschaut):Knoten machen und das Kordelende aus SnapPap etwas darüber ansetzen und nur die Längsseite vernähen.
    Oder ,wenn du die “normalen” Kordelenden” aus SnapPap nähen willst,streiche es dünn mit Stoffkleber ein,klebe es an das Kordelende und lasse es einige Stunden trocknen….dann normal die Unter- und Seitenkante zunähen und wenn es geht unten ein wenig von der Kordel mitfassen.
    Das hält.Und wenn möglich das SnapPap vorwaschen….sieht dann auch noch mehr nach Leder aus.
    Solltest du echtes Leder bevorzugen,was aber waschen nicht so gut verträgt und manchmal auch Flecken auf dem Stoff hinterlässt….kannst du es nach der Wäsche dünn einfetten/eincremen,um es geschmeidig zu halten.
    Würde ich persönlich aber nur für Jacken oder Taschen empfehlen,weil die nicht so oft gewaschen werden.
    LG

Ich freue mich über deinen Kommentar!