Wenn du auf Reisen immer und überall sauberes Trinkwasser haben möchtest, kommst du um einen Wasserfilter nicht herum. In diesem Beitrag zeige ich dir welche Filter wir verwenden, wie du dir einen Wasserfilter bauen kannst und worauf du alles achten musst, um dein Trinkwasser im Wohnmobil oder Wohnwagen sauber zu halten.

In unserem Blogpost Autarker Wohnwagen: Unser Abenteuer Freicampen im Caravan waren wir schon einmal kurz auf das Thema Wasserversorgung im Wohnwagen eingegangen. In diesem Blogpost möchte ich nun tiefer in die Materie einsteigen und zeigen, welche verschiedenen Wasserfilter wir verwenden und warum.

Warum brauche ich einen Wasserfilter auf Reisen?

Gerade in Südeuropa ist Wasser wertvoll. Sauberes und vor allem schadstofffreies Wasser noch viel wertvoller, da hier selbst das Trinkwasser aus der Leitung nicht der in Deutschland gewohnten Qualität entspricht. Wenn man dann noch auf Brunnenwasser zur Trinkwasserversorgung im Wohnwagen angewiesen ist, ist ein gutes Filtersystem zum Wasser filtern unerlässlich.

Wo finde ich sauberes Wasser?

Als Camper ist deine erste Anlaufstelle für sauberes Trinkwasser natürlich der Campingplatz oder ein Stellplatz für Wohnmobile. Wasser bekommst du dort aber nicht nur als Übernachtungsgast, sondern oft auch gegen eine kleine Gebühr. Frag also einfach mal nach, wenn du auf der Durchreise bist und deinen Wasservorrat auffüllen musst.

→ Möchtest du mehr über die schönsten Campingplätze in Europa erfahren? Dann schau dir unsere Campingplatzttests für Familien an.

Auch auf Raststätten und an Tankstellen besteht oft die Möglichkeit frisches Wasser zu tanken. Da hier nicht garantiert ist, dass es sich wirklich um Trinkwasser handelt, solltest du immer nachfragen und selbstverständlich ganz besonders auf Filtrierung und Hygiene achten.

Gerade im Süden findest du oft öffentlich zugängliche Trinkwasserquellen und Brunnen. Bist du dort nicht alleine und triffst auf andere Camper und Einheimische, die sich dort mit Trinkwasser versorgen, stehen die Chancen gut, dass das Trinkwasser wirklich genießbar ist. Schau dich aber trotzdem auch in der Umgebung um: Gibt es dort viele Gewächshäuser? Wie ist es mit der Landwirtschaft oder Industrie? Es gibt viele Faktoren, die für eine Verunreinigung des Wassers sprechen können.

→ Unser Abenteuer Freicampen mit Wohnwagen. Was es alles zu beachten gibt und wie Freicampen mit Wohnwagen möglich ist, kannst du in diesem Beitrag nachlesen.

Gibt es in deiner Umgebung keine weiteren Trinkwasserquellen bleiben nur noch Bäche, Flüsse und Seen, um deine Wasservorräte auffüllen zu können. Um dieses Wasser verwenden zu können, musst du es auf jeden Fall filtern und ggf. desinfizieren. Auch hier gelten sie selben Regeln wie bei dem oben genannten Brunnenwasser.

Fonts del Algar

Was benötige ich um überall Wasser tanken zu können?

Wir haben gleich eine ganzes Arsenal an Adaptern, Schläuchen, Pumpen und Filtern dabei. Bevor ich aber genauer auf die verschiedenen Filter eingehe, möchte ich dir hier erst einmal die Grundausstattung zeigen, die du benötigst um überall Frischwasser tanken zu können.

In Frage kommen grundsätzlich 3 verschiedenen Schlauchgrößen: 1/2″, 5/8″ und 3/4″. Musst du wie wir im Wohnwagen auf Größe und Gewicht achten ist für dich die 1/2″ Variante die Richtige. Bist du mit dem Camper oder Wohnmobil unterwegs ist die 3/4″ Variante für dich besser, weil du hier einen höheren Durchfluss hast und deinen größeren Wassertank so schneller voll bekommst. Das spart Zeit und ggf. auch Geld.

Auf keinen Fall solltest du Schrumpfschläuche oder ähnlich innovatives Zubehör nutzen. Diese verkeimen sehr schnell! Der Grund liegt hier nachvollziehbarer Weise in der komplizierten Oberfläche der Schläuche.

TIPP: Stehst du oft für lange Zeit an einem Festwasseranschluss und hast deinen Wassertank dort direkt verbunden, ist auch die 1/2″ Variante besser für dich, weil der geringere Durchmesser auch entsprechend weniger Oberfläche für Keime und Ablagerungen bietet.

Angebot
WM aquatec FIE-100 Befüll- und Inlinfilter*
  • entfernt Krankheitserreger bis zu 99,9999% (z.B. EHEC, Legionellen, Pilze)
  • Wasserentkeimung ohne chemische Zusätze - 100% chemiefrei
  • universell einsetzbar - sofort betriebsbereit
  • inkl. Hygiene-Verschluss und Aufbewahrungsbox und Gardena kompatiblem Anschluss

* Für über diesen Affiliate Link zu Amazon getätigte Käufe erhalten wir eine Provision. Letzte Aktualisierung am 27.11.2020 um 20:15 Uhr / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wasserfilter ja oder nein? Vier verschiedenen Szenarien:

Grundsätzlich gibt es vier Szenarien, welche abgedeckt werden müssen, damit man immer und überall sauberes Trinkwasser im Wohnwagen zur Verfügung hat.

1. Campingplatz mit Trinkwasseranschluss

Insofern sich dieser Campingplatz in Nordeuropa befindet und somit das Wasser echte Trinkwasserqualität hat, gibt es hier nicht viel zu beachten. Du kannst das Wasser problemlos zum Abwasche und Duschen benutzen und deinen Wassertank normal aus der Wasserleitung mit Gießkanne oder über den Citywasseranschluss deines Wohnwagens befüllen.

Entsprechend deiner Ansprüche an die Wasserqualität ist aber ein separater Filter für das Trinkwasser empfehlenswert, um ggf. Nitrate oder auch Chlor aus dem Trinkwasser auszufiltern. Ein Silbernetze* , um das Trinkwasser im Tank keimfrei zu halten kann nicht schaden.

2. Freicampen oder Stellplatz mit Druckwasserleitung am Platz

Viele Camping- und Stellplätze verfügen inzwischen über einen eigenen Wasseranschluss am Platz. Wenn du, so wie wir, über einen Festwasseranschluss an deinem Wohnwagen, Van oder Camper verfügst, kannst über den Festwasseranschluss (Citywasseranschluss) deinen Wohnwagen direkt per Schlauch an die Wasserleitung anschließen.

Je nach Wasserqualität und Region solltest du hier bereits einen Vor- und ggf. Haupfilter dazwischen setzen, um dein Trinkwassersystem im Fahrzeug sauber zu halten und gar nicht erst irgendwelche Schadstoffe in das System kommen zu lassen. Handelt es sich bei der Wasserquelle um Brunnenwasser ist eine ausreichende Fitrierung unerlässlich.

3. Freicampen oder Stellplatz ohne Druckwasserleitung

Hier wird es schon schwieriger, weil du zum Filtern von Wasser auch immer Druck benötigst. Einfach nur Fluss- oder Brunnenwasser mit der Gießkanne einsammeln und in den Tank schütten ist nicht, weil du dir so nicht nur Keime und Schmutz in dein Trinkwassersystem holst, sondern gerade auch in Südeuropa ganz schnell jede Menge Schadstoffe einsammelst.

Abhilfe schafft hier eine 12V Tauchpumpe*  oder auch eine Bohrmaschinenpumpe* . Für letzter solltest du aber auch einen guten Akkuschrauber dabei haben. Ich schwöre da ja auf meine Makita* . Die ist unverwüstlich und hat genug Power und Ausdauer, dass der Wassertank auch voll wird.

→ Wußtest du schon, dass wir dauerhaft in unserem Wohnwagen leben? Unser rollendes Zuhause, ein FENDT CARAVAN Saphir 650 SKM, kannst du dir in diesem Beitrag – inkl. Video-Roomtour – anschauen.

Wie finde ich den richtigen Wasserfilter für mich?

Wenn du auf der Suche nach einem passenden Wasserfilter bist, gibt es 3 wichtige Punkte die du beachten musst:

  1. Filterleistung/Filtereinheit
    Die Filterleistung ist nichts anderes als die Größe der Poren des Filters. Du solltest möglichst Filter mit einer Porengröße <= 0,45 µm verwenden. Ab dieser Größe sind die Filter bakteriensicher.
  2. Durchfluss
    Die Durchflusstrate gibt an, wie viel Wasser bei einem bestimmten Wasserdruck durch den Filter durch fließen kann. Sie ist abhängig von der Porengröße des Filtermaterials. Es gib Filter mit geringer Durchflussrate und hoher Filterleistung aber auch mit hoher Durchflussrate und dadurch bedingter niedriger er Filterleistung.
  3. Anschlussmöglichkeiten
    Ganz wichtig, damit du die Filter dann auch wirklich verwenden kannst, sind die Anschlussmöglichkeiten. Achte hier darauf, dass du auch deine vorhandenen Anschlüsse verwenden kannst oder die Anschlüsse wechseln kannst, um deine eigenen einzubauen.

Unser Setup zum Trinkwasser filtern im Wohnwagen

Um im Wohnwagen sauberes Trinkwasser zu haben haben wir uns für eine Kombination verschiedener Wasserfilter von Carbonit entschieden, welche wir in Reihe hintereinander gesetzt haben. So erhalten wir die bestmögliche Wasserqualität und können die einzelnen Filter je nach Umgebung variabel einsetzen.

1. Vorfilter um den groben Schmutz zu entfernen

Der Sinn eines Vorfilters liegt darin grobe Verunreinigungen des Trinkwassers auszufiltern. Je nach Maschendichte des verwendeten Netzes werden grobe Teilchen die im Wasser sind oder durch die Zuleitung ins Wasser geraten hier bereits schon ausgefiltert und können somit den nachfolgenden feinen Vorfilter nicht unnötig verstopfen. Gerade bei Brunnenwasser oder langen Zuleitungen ist das besonders wichtig.

Wir haben uns schon in 2019 als wir in Österreich standen den Vorfilter Typ 100 von Alko*  zugelegt, da wir dort auf dem Hof zwar grundsätzlich sauberes und schadstofffreies Brunnenwasser als Trinkwasser hatten, aber die Ablagerungen aus der Zuleitung zum Wohnwagen ausfiltern wollten. Mit 80 Micron Maschendichte wird hier zuverlässig alles bis zu feinen Erdteilchen, welche im Brunnenwasser gelöst sind, ausgefiltert.

Trinkwasserfilter im Wohnwagen: Vorfilter Typ 100 von Alko
Vorfilter Typ 100 von Alko

2. Textiler Vorfilter und Aktivkohle-Hauptfilter von Carbonit

Wir haben uns nach langer Recherche und anschließender intensiver Beratung durch Carbonit für das Vario HP DK Grundmodul (120VHP-DKGM) von Carbonit sowie eine Kombination aus dem Textilvorfilter VFS und der Aktivkohle Hauptfilterpatrone NFP entschieden.

Während der Textilvorfilter haupsächlich für das Abscheiden “grober” Verunreinigungen zuständig ist, welche von unserem Vorfilter noch nicht aussortiert wurden, filtert der Hauptfilter aus Aktivkohle sämtliches im Wasser enthaltenes Blei und Kupfer zu mehr als 90% aus. Bakterien, Mikroorganismen, Pilze/Hefen, Chlor, Chloro-form, Lindan, DDT, Atrazin, Medikamentenrückstände und Polare Pestizide werden sogar zu mehr als 99% absorbiert.

Allerdings ist die Filterpatrone mit einer Durchflussrate von 2l/min. bei 4 Bar Wasserdruck nicht unbedingt geeignet damit seinen Wassertank mal eben schnell aufzufüllen. Unseren Wassertank komplett zu füllen dauert beispielsweise hier auf unserem aktuellen Stellplatz in Portugal ganze 11 Minuten bei 6 Bar Wasserdruck und einem 45l Tank.

Wer einen schnelleren Durchlauf braucht muss Abstriche bei der Filterleistung machen. Aber das hatte ich hier schon einmal genauer erklärt. Wenn du dir bei der Wahl eines passenden Filters noch unsicher bist, schau einfach mal in diese Übersicht (PDF Download von Carbonit).

Um die Wasserfilter von Carbonit direkt über den Hersteller erwerben können ist eine Registrierung notwendig. Atternativ lohnt sich ein Blick auf die Händlersuche. Hier findest du alle Vertiebspartner in deiner Umgebung.

Vario HP DK Grundmodul (120VHP-DKGM) mit Textilvorfilter VFS und der Aktivkohle Hauptfilterpatrone NFP von Carbonit
Vario HP DK Grundmodul (120VHP-DKGM) mit Textilvorfilter VFS und der Aktivkohle Hauptfilterpatrone NFP von Carbonit

Reisewasserfilter für den Wohnwagen und als Backup für Ferienwohnung

Als kleines Backup für die Ferienwohnung und um das Wasser aus dem Wassertank im Wohnwagen noch einmal zum Trinken zu filtern, haben wir uns den Carbonit Wasserfilter GO* .

Dieser handliche Reisewasserfilter kann ganz leicht an jeden Wasserhahn angeschraubt werden und filtert, genau wie sein großer Bruder oben wirklich alle Schad- und Schwebstoffe zu 99,99% aus. Wir filtern damit noch einmal separat das Wasser aus unserem Tank zum Befüllen unserer Trinkflaschen oder nehmen ihn mit, wenn wir, wie 2020 in Spanien zur Geburt unserer Tochter, unseren Wohnwagen gegen ein Haus oder eine Wohnung eintauschen.

Da aber insbesondere im Wohnwagen der Wasserdruck nicht sehr hoch ist, dauert hier das Abfüllen durch den Filter etwas länger, weshalb wir auch noch den folgenden Wasserfilter gekauft haben.

→ Was sich für uns zum Campen mit Familie als unverzichtbar erwiesen hat, möchte ich dir in diesem Beitrag über Camping-Erstausstattung gerne zeigen.

Wasser filtern auf Reise - Reisefilter Go von Carbonit
Reisefilter Go von Carbonit am Wasserhahn im Wohnwagen

Wasserfilter von Lotus Vita

Damit auch im Wohnwagen immer ausreichen trinkbares Wasser bereitsteht und nicht erst abgefüllt werden muss, haben wir uns auch noch den Lotus Vita Wasserfilter zugelegt, welches uns von vielen Reisefamilien unbedingt empfohlen wurde.

Hier wird das Wasser über einen mehrstufigen Filter filtriert und kann mit besonderen Aufsätzen auch noch einmal veredelt werden. Da es sich hierbei aber um keine festen Filter, sondern loses Filtermaterial handelt, sollte man hier unbedingt auf einen regelmäßigen Filterwechsel achten, da sonst die festgesetzten Schadstoffe auch wieder ausgespült werden können.

Wer lieber über über den freundlichen Versandriesen bestellt, findet dort auch dieses baugleiche Model eines anderen Herstellers* .

Kannenwasserfilter von Lotus Vita
Kannenwasserfilter von Lotus Vita

Wie kann man einen Wasserfilter für Wohnwagen und Camper selber bauen?

Natürlich kann man die oben genannten Filter auch fest im Wohnwagen verbauen. Um uns aber immer auf alle vor Ort gegebenen Umstände einstellen zu können, haben wir uns aber entschieden unser Filtersystem flexibel zu gestalten und die einzelnen Komponenten nicht fest zu verbauen, sondern mit Adaptern jeweils zu verbinden. So können wir die einzelnen Filter ganz nach Bedarf ins System integrieren oder auch unnötige Filter einfach weg lassen.

Materialliste für unser Wasserfilter:

Wie die einzelnen Teile zusammengebaut werden, kannst du dem folgenden Bild entnehmen.

→ Möchtest du deine Reisen auch in perfekten Fotos und Videos festhalten? In diesem Beitrag zeige ich dir unser komplettes Foto- und Videoequipment.

Wasserfilter Wohnwagen

Wassertank und Trinkwassersystem reinigen

Die besten Wasserfilter und Hygienemaßnahmen bringen nichts, wenn der Wassertank und das Trinkwassersystem bereits verunreinigt sind. Deshalb solltest du nach langer Standzeit oder wenn du das Fahrzeug gerade neu erworben hast unbedingt das Trinkwassersystem einmal gründlich reinigen.

Für die Grundreinigung des Wassertanks eignet sich am besten ein etwas dickerer Schwamm und eine Flasche Essigessenz. Damit einfach den Tank gründlich ausschrubben und hinterher mit viel Wasser spülen.

Das Leitungssystem zu reinigen wird dann schon etwas schwieriger. Es gibt verschiedene Reinigungssets zu kaufen, allerdings enthalten diese viel Chemie und deren Einsatz ist eher semioptimal… Eine gute Alternative sollen

Um eine erneute Verkeimung zu unterbinden eignen sich sehr gut auch Silbernetze* , welche in den Frischwassertank gelegt werden und die Keimbildung unterbinden.

Angebot
biolite® UV-LED Wasserdesinfektion*
  • Wasser Desinfektion – 100% ohne Chemie durch neueste, innovative UV-C LED Technologie
  • Entkeimungsleistung bis zu 99,999%
  • Plug & Play - einfach in bestehende Frischwassersysteme nachrüstbar
  • Desinfektion direkt bei der Wasserentnahme (geringer Stromverbrauch durch Echtzeit-Betrieb)
Hygiene-Set Frischwassertank (bis 160 Liter) inkl. 2 x Silberpad zur automatischen Wasserkonservierung*
  • Komplett-Schutz für Ihr Frischwassersystem
  • Reinigung, Desinfektion und automatische Wasserkonservierung
  • gleichzeitige Desinfektion und Entkalkung möglich
  • für Tankgrößen bis 160 Liter

* Für über diesen Affiliate Link zu Amazon getätigte Käufe erhalten wir eine Provision. Letzte Aktualisierung am 27.11.2020 um 13:30 Uhr / Bilder von der Amazon Product Advertising API

→ Kannst du nähen? Dann schau dir unsere Nähideen für Camper an. Dort findest du tolle und leicht nachzunähende Inspirationen für dein Wohnmobil oder Wohnwagen.

4 einfache Regeln, damit das Trinkwasser immer sauber und schadstoffrei ist

  1. Vertraue keiner Wasserquelle
    Ein sauberer und keimfreier Wasseranschluss ist keine Selbstverständlichkeit. Auch nicht in Deutschland. Je unsicherer du dir bist, desto mehr vorsichtiger solltest du sein und entsprechende Filter verwenden.
  2. Immer Wasserfilter verwenden
    Verunreinigungen, Keime und sogar Schadstoffe lassen sich durch den Einsatz geeigneter Filter zu 99,99% aus dem Wasser entfernen.
  3. Trinkwassersystem reinigen
    Gerade nach längerer Standzeit sollte das Trinkwassersystem unbedingt gereinigt werden. Bereits ein einfaches durchspülen kann hier schon sehr helfen. Bitte achte auch unbedigt darauf nur geeignete Reinigungsmittel zu nehmen oder ganz daruf zu verzichten. Eine gute Alternative zum Reinigen und Entkalken kann hier auch Essigessenz sein.
  4. Nur geeignete Schläuche verwenden
    Verwende zum befüllen deines Trinkwassertanks nur geeignete Trinkwasserschläuche. Auf keinen Fall solltest du fremde oder sogar an den Servicestationen angebrachte Schläuche verwenden, da diese auch gerne mal zweckentfremdet werden um den Fäkalientank zu spülen…

4 wertvolle Tipps rund ums Wasser aus 2 Jahren Wohnwagenleben

Ist dir schon mal die Wasserpumpe unterwegs kaputt gegangen? Wir haben jetzt nach 2 Jahren Dauerbetrieb inzwischen schon die Dritte eingebaut. Mein Tipp: unbedingt immer eine Ersatzpumpe*  dabei haben. Denn im Zweifel ist es gar nicht so leicht eine Ersatzpumpe auf die schnelle aufzutreiben.

Die Pumpe läuft aber es kommt trotzdem kaum Wasser aus dem Hahn? Dann solltest du dringend mal nach dem Strahlregler schauen. Das ist das kleine Teil, aus dem das Wasser vorn raus kommt. Hier sammelt sich in der Zeit einiges an groben Schmutzteilchen und Kalk. Einfach abschrauben, ausspülen und ggf. mit Essig reinigen. Schon läuft’s wieder.

Das Abwasser läuft nicht mehr ab? Einfach die Rohre mit einer Mischung aus Natron, Zitronensäure oder Essig durchspülen. Wenn das nicht hilft müssen die Rohre geöffnet werden und die Verstopfung manuell entfernt werden. Auf keinen Fall aggressive Reinigern oder Druckluft benutzen.

Überschwemmung oder Sturm? Dann besser den Abwassertank reinholen oder zumindest festbinden. Unser letzter Grauwassertank hat sich leider von der Ostküste Spaniens Richtung Mallorca aufgemacht und fristet inzwischen bestimmt ein ziemlich trauriges Leben am Ballermann…

Möchtest du mehr über das Reiseleben erfahren?

In meiner neuen Beitragsreihe Vanlife Familien im Interview erfährst du mehr über die Beweggründe und das Leben auf Reisen, in meiner Beitragsreihe Starke Frauen stelle ich dir tolle Frauen und ihre Projekte auf Reisen vor und in unserem Reiseblog findest du noch jede Menge weitere Beiträge rund um Reisen und Camping.

Wasserfilter im Wohnwagen – sauberes Trinkwasser auf Reisen
Wasserfilter im Wohnwagen – sauberes Trinkwasser auf Reisen

Mehr von mir findest du auf Facebook sowie Instagram. Folge mir auch dort und teile meine Posts auch gerne auf Pinterest.

* Dieser Beitrag enthält evtl. gekennzeichnete Affiliate-Links zu Amazon. Für qualifizierte Verkäufer erhalten wir eine kleine Provision, mit der du unsere Arbeit unterstützt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend