Camping mit Baby ist eigentlich ganz leicht, wenn man ein paar wichtige Dinge beachtet. Unser Babymädchen ist nun 4 Monate alt und hat bereits ihre ersten großen Reisen miterlebt. Was wir daraus gelernt haben und welche Tipps wir für das Reisen mit Baby haben liest du im Beitrag.

Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von PR Sampeln sowie Affiliate Links zu Amazon

Camping mit Baby? Wie soll das denn gehen? Meine Antwort ist meistens sehr simple: Warum denn nicht? Einfach machen! Früher glichen unser Urlaube jedesmal einem Umzug, um sämtliche Babyausstattung dabei zu haben. Heute braucht es nur ein kleines Fach im Schrank und etwas Platz für ein paar wichtige Dinge. Denn seit wir unseren Hausrat auf ein Minimum reduziert haben und im Camper leben, haben wir festgestellt, dass wir nicht viel brauchen.

Camping mit Baby
Reisebuggy bonavi Air

Ist campen mit Baby nicht furchtbar anstrengend?

Es kommt ganz darauf an, wie du selber im Kopf tickst. Wenn dir schon der Sand von deinen Füssen im Wohnwagen oder Zelt zuviel ist, könnte es durchaus schwierig werden. Babys wollen einfach alles anfassen und in den Mund nehmen. Eine Umgebung aus lauter Krabbeltieren, Kieselsteinchen und allem, was da sonst noch so rumkeucht und fleucht ist für deinen kleinen Schatz einfach magisch und verleitet deine Baby schnell dazu einmal kosten zu wollen.

Wenn du also schon auf dem Spielplatz deine Sagrotanflasche zückst, solltest du dir deinen Campingurlaub mit Baby noch mal genau durch den Kopf gehen lassen. Auch sind Campingplätze nicht wirklich auf Babys eingestellt. Zwar gibt es auf den meisten Campingplätzen, die wir schon getestet haben immer ein Bad mit einer Babywanne oder eine Familiendusche aber Abwaschen, Kochen und viele andere Tätigkeiten können mit Baby auf dem Arm schnell sehr schwierig werden.

Ein paar helfende Hände können da nicht schaden. Denn nicht umsonst heißt es: “Es braucht ein Dorf, um ein Kind groß zu ziehen.” Deswegen auch mein erster wichtiger Tip: Wenn du mit kleinem Baby in den Campingurlaub möchtest, reise nicht alleine! Vielleicht habt ihr Freunde, mit denen ihr euch vorstellen könnt gemeinsam zu Campen? Dann fahrt einfach zusammen. Auch wir suchen uns immer wieder Reiseziele aus, an denen wir uns mit befreundeten Familien treffen. So können die großen Kinder gemeinsam spielen und die Eltern sich gegenseitig unterstützen. So ist am Ende mehr Zeit für’s Baby und Abend kann man gemeinsam zusammen sitzen.

Wie wählt man ein passendes Reiseziel?

Je nachdem wie alt dein Baby ist und wie gern es Auto fährt, stehen dir eigentlich alle Möglichkeiten offen, was das Reiseziel betrifft. Du solltest dabei aber bedenken, dass es für deine Baby sehr anstrengend ist über mehrere Stunden in einer Babyschale*  festgeschnallt zu sein. Deswegen ist es sicherer, gerade für den ersten Urlaub zu dritt, ein Reiseziel auszuwählen, welches in 4-5 Stunden erreichbar ist oder die Fahrt in mehrere Tagesetappen einzuteilen. So wird die erste Fahrt nicht gleich zum absoluten Stressfaktor.

Es gibt nämlich nichts blöderes als sich über hunderte Kilometer von Rastplatz zu Rastplatz hangeln zu müssen, weil der kleine Goldschatz so gar keine Lust auf Autofahren hat. Das haben wir nämlich alles schon durch und glaub mir, es macht keinen Spaß so 8 Stunden fahren zu müssen.

Grundsätzlich spricht überhaupt nichts dagegen mit einem Baby ins Ausland zu reisen. Unsere kleine Maus ist ja sogar in Spanien geboren und mittlerweile sehe ich das alles sehr entspannt. Aber das war nicht immer so. Ich kann mich noch gut an die Unsicherheit bei unserem großen Sohn erinnern und ich habe mir damals viele Gedanken gemacht, was wäre wenn wir mit ihm zum Arzt müssten.

Wenn dich solche Gedanken verunsichert ist es eventuell besser Urlaub im eigenen Land zu machen, so lange dein Baby noch klein ist. Ich kann dir aber versichern, dass es auch im Ausland kein Problem ist. Selbst wenn man die Sprache nicht perfekt spricht, hat sich bisher immer eine Lösung ergeben. Woran du aber unbedingt denken solltest, ist eine passende Auslandkrankenversicherung für euch und das Baby, die im Ernstfall die Kosten und das Management übernimmt, wenn doch mal etwas schlimmeres passiert.

→ Die schönsten Campingplätze für Familien in Europa haben wir hier für dich getestet.

Camping mit Baby
Reisebuggy bonavi Air

Wie transportierst du dein Baby am besten am Urlaubsort?

Egal ob Strandurlaub, Städtereise oder Bergtour, du benötigst in jedem Falle etwas, um dein Baby oder zumindest die vielen Utensilien, die du für dein Baby dabei hast, zu transportieren. Es hat natürlich auch seine Vorteile sein Baby auf Reisen zu tragen aber gerade, wenn man Geschwisterkinder hat ist es oft hilfreich einen Kinderwagen oder Buggy dabei zu haben um zumindest Dinge, wie Wechselkleidung, Trinkflaschen oder Proviant transportieren zu können.

Wir nutzen dafür gern unseren Bollerwagen* . Aber gerade beim Camping kommt es ja auch oft auf das Gewicht an. Jedes Kilo, was man einsparen kann, ist Gold wert. Ein leichter und klein zu verstauender Kinderwagen, wie der Buggy Bonavi Air, kann hier die Lösung sein. 

Der Reisebuggy bonavi Air lässt sich nämlich schön klein zusammen falten und ist dank der Umbaumöglichkeit ist Wage bereits ab dem Neugeborenenalter geeignet und transportiert deinen kleinen Schatz sicher über den Campingplatz.

Camping mit Baby
Reisebuggy bonavi Air

Wie kannst du dein Baby sicher ablegen?

Ein sicher Ort an dem du dein Baby ablegen kannst, insofern es das denn möchte, ist sehr praktisch. Gerade wenn es vielleicht noch größere Geschwister gibt, um die du dich kümmern musst oder brauchst auch einfach mal die Hände frei, um dich um andere Dinge zu kümmern.

Ich empfehle dir ein Babynestchen oder eine weiche Krabbeldecke. Das Nestchen finde ich besonders praktisch, denn durch die Umrandung liegt das Baby sicher, vorm rausfallen geschützt, an jedem Ort. So lange es sich noch nicht von selbst drehen kann, kannst es damit gut überall lagern. Wird dein Baby langsam mobil liegt es am sichersten damit auf dem Boden.

Camping mit Baby
Babynest HOME (Kreise mint) von Träumeland

Als sehr praktisch hat sich auch unsere Wippe*  herausgestellt. Die Wippe ist höhenverstellbar, lässt sich ganz flach zusammen legen und kann einfach überall aufgestellt werden.

Ich hatte sie sogar schon mit am Strand und konnte das kleine Mäuschen in der Strandmuschel gut vor dem vielen Sand schützen. Sie liebt es einfach darin zu liegen und uns alle ganz genau zu beobachten.

Camping mit Baby
BabyBjörn – Babywippe Bliss

Wie funktioniert das mit den Windeln und Babypflege auf Reisen?

Ich wurde schon öfter gefragt, wie wir das eigentlich mit der Babyflege und gerade den Pflegeprodukten und Windeln auf Reisen handhaben. Eigentlich ist das eine ganz einfach Sache. Meiner Meinung nach braucht ein Baby nicht viel mehr als etwas Wasser und einen Waschlappen um sauber zu werden.

Wir haben noch nie irgendwelche Badezusätze oder Ohrloches verwendet. Gerade beim Campen ist eine Faltbadewanne*  oder ein Badeeimer*  total praktisch. Beides ist leicht und nimmt nicht viel Platz weg. Du kannst dein Baby so einfach direkt im Camper baden und bist nicht auf Sanitäreinerichtungen angewiesen.

Diese Räume finde ich nämlich oft viel zu kalt und zugig für ein Babybad und außerdem mag ich mein Baby auch nicht in einer Wanne baden, in der schon andere Kinder gebadet haben. Ja da bin ich vielleicht etwas seltsam aber gerade bei den Babysachen ist es mir wichtig, dass sie immer schön sauber sind. Irgendwie kommen da scheinbar noch die Hormone und der Nestbautrieb durch.

Zum wickeln verwenden wir Stoffwindeln*  und Überhosen* . Die machen zwar etwa mehr Wäsche aber es lohnt sich in jedem Fall. Wir müssen dadurch keine Windeln einkaufen, zumal sich Wegwerfwindeln für uns immer als schwierig rausgestellt haben, wenn es darum geht eine Sorte zu finden, die gut vertragen wird und überall verfügbar ist und sind nicht von irgendwelchen Windelmarken abhängig.

Camping mit Baby
Babynest HOME (Kreise mint) von Träumeland

Wo schläft das Baby auf der Reise?

Je nachdem wo das Baby schläft, ist es wichtig das Bett abzusichern. Schutzgitter* , die das rausfallen verhindern gibt es natürlich auch für Wohnwagen oder Wohnmobil.

Unser absoluter Geheimtipp für einen erholsamen Schlaf tagsüber ist Federwiege von Swing to sleep. Diese ist zwar wirklich teuer aber ihr Geld absolut wert. Und das Beste: man kann sie auch mieten. Wir hängen die Wiege einfach an einen Baum oder die Markiese vom Wohnwagen, die wir hierfür extra verstärt haben.

Auch die richtige Kleidung ist wichtig für einen erholsamen Babyschlaf. Gerade im Wohnwagen oder Wohnmobil können die Temperaturen manchmal ziemlich schwanken. Ich empfehle dir unbedingt Kleidung aus natürlichen Materialien wie Wolle oder Seide für dein Baby. Diese wirken temperaturausgleichend und halten deinen kleinen Schatz schön warm. Ebenfalls sehr gut sind Bettdecken aus natürlichen Materialien, die wir dir in diesem Beitrag schon einmal vorgestellt haben.

Babytrage TaiTai von Kokadi

Packliste für den Campingurlaub mit Baby

Im Beitrag habe ich dir ja bereits schon viele wichtige und nützliche Dinge gezeigt, die du beim Campen mit Baby unbedingt dabei haben solltest. Damit du nicht den Überlick verlierst hab ich dir hier noch mal eine übersichtliche Packliste zusammengestellt:

→ Wenn du mehr über Babytragen erfahren möchtest, schau dir unbedingt auch diesen Beitrag an.

Möchtest du mehr über unser Leben mit Kindern auf Reise erfahren?

Auf dem Blog findest du noch jede Menge weitere Infos rund ums Familienleben und Tipps zum Reisen mit Kindern. Und wenn du schon mal da bist schau dir auch unsere Beiträge rund ums Reisen an. Dort findest du auch viele tolle Campingplätze, die wir für dich auf ihre Familienfreundlichkeit getestet haben.

Camping mit Baby

Mehr von mir findest du auf Facebook sowie Instagram. Folge mir auch dort und teile meine Posts auch gerne auf Pinterest.

* Dieser Beitrag enthält evtl. gekennzeichnete Affiliate-Links zu Amazon. Für qualifizierte Verkäufer erhalten wir eine kleine Provision, mit der du unsere Arbeit unterstützt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend