Campingurlaub Kroatien

Familiencamping Urlaub in Kroatien – unser Fazit

Auch wenn sich die Campingplätze stark verändern, ist Kroatien ein wahrer Campingtraum und wird, gerade bei jungen Familien immer beliebter, um einen schönen Urlaub dort zu verbringen. iwir Kroatien erlebt haben und wie unterschiedlich die Campingplätze dort sein können haben wir in diesem Beitrag zusammen gefasst.

Kroatien ist inzwischen DAS Reiseziel für viele Familien geworden. Auch wir haben uns in diesem Sommer auf den Weg gemacht, um das Urlaubsparadies mit unserem Wohnwagen zu entdecken. Viele faszinierende Strände und vor allem wunderschöne Landschaften warten darauf in Kroatien entdeckt zu werden. Wir haben verschiedenen Regionen und Campingplätze im Urlaubsparadies erkundet.

Campingurlaub Kroatien
Sonnenuntergang über Mali Losinj

Naturcamping oder Familienresort

Die Auswahl ist hier wirklich riesig, denn es gibt in Kroatien über 500 Campingplätze in den verschiedensten Kategorien und Preisklassen. Gerade Istrien, die kroatische Halbinsel im Norden, welche in kurzer Zeit von Deutschland aus zu erreichen ist, bietet jede Menge große Campingplätze. Hier hat man alles an einem Fleck und bekommt auch einiges an Unterhaltung geboten.

Arena Camping Kazela aus der Luft
Arena Camping Kazela aus der Luft

Auch wenn die kleinen familiengeführten Campingplätze leider am aussterben sind und immer mehr durch große Resorts ersetzt werden, gibt es immer noch für jeden Geschmack den passenden Campingplatz. Die meisten größeren Campingplätze bieten, neben normalen Stellplätzen für Zelte, Wohnwagen oder Camper auch die Möglichkeit in Mobilheimen oder großen, voll ausgestatteten Zelten zu “glampen”.

Camping Kroatien: Zelte im Camp Dvor
Zelte im Camp Dvor

Man muss also nicht zwangsläufig mit dem eigenem Camper unterwegs sein, um die Einzigartigkeit der kroatischen Campingwelt zu erkunden. Wer es etwas ruhiger und naturnaher mag, sollte wenigstens bis Dalmatien fahren. Dort findet man auch noch viele kleine Plätze, die ihren ursprünglichen Charakter behalten haben.

Ausflugsmöglichkeiten

Kroatien bietet viele Möglichkeiten den Tag mit etwas Kultur in einem kleinen Örtchen zu verbringen und sich trotzdem in einem Freizeit- oder Wasserpark unterhalten zu lassen. Ich gebe zu, wir sind nicht die typischen Touristen, welche gerne Städtetrips oder Sightseeing machen. Zumindest nicht mehr, seit wir Kinder haben und erst recht nicht im Hochsommer. Dennoch schlendern wir auch gerne mal an einer Hafenpromenade entlang und schauen uns schöne Orte an.

Hafen von Mali Lošinj
Hafen von Mali Lošinj

Und davon hat Kroatien wirklich jede Menge zu bieten. Neben den großen Städten Split, Zadar, Trogir, Dubrovnik, und der Hauptstadt Zagbreb ist die Halbinsel Istrien mit ihren Städten Pula, Porec, Umag oder Rovinj sehr beliebt.

Aquapark Istralandia
Aquapark Istralandia

Auch wenn das Wetter in den Sommermonaten meistens schön ist und man die überwiegende Zeit draußen verbringen kann, hatten wir auch den ein oder anderen Regentag den es zu überbrücken gab. Wir haben uns die Zeit mit einem Besuch im Aquarium oder Museum vertrieben, welche wirklich auch noch sehr moderate Eintrittspreise haben. Und natürlich lohnt sich auch immer ein Besuch in einem der acht Nationalparks, denn Kroatien bietet wunderschöne Landschaften, viele Wanderwege und natürlich jede Menge glasklares Meer, dass zum Schnorcheln einlädt.

Camping Kroatien: Die Bucht vor Camping Čikat
Die Bucht vor Camping Čikat

Kinderfreundlichkeit in Restaurants

In Deutschland fühlen wir uns mit Kindern im Restaurant nur selten wohl, es sei denn, es ist wirklich ein Restaurant für Familien. Das für uns kinderfreundlichste Land ist tatsächlich bisher Spanien gewesen, da es in fast jedem Restaurant eine Spielecke gibt und Kinder dort auch mal laut sein dürfen. Aber auch in Kroatien haben wir uns im Restaurant wohl gefühlt. Ein absolutes Highlight für jeden, der die Insel Lošinj besucht, ist der Aussichtspunkt Providenca. Hier kann man bei gemütlichem Ambiente und einem atemberaubenden Ausblick sein Abendessen und den Sonnenuntergang genießen.

Aussichtspunkt Providenca
Aussichtspunkt Providenca auf Mali Lošinj

Was kostet Camping in Kroatien?

Kroatien ist eines der wenigen europäischen Länder, in dem noch in eigener Landeswährung und nicht in Euro bezahlt wird. Geld zu wechseln oder anzuheben ist aber überall problemlos möglich. Ebenfalls kann man in jedem noch so kleinen Landen mit Kreditkarte zahlen.

Camping Kroatien: Stellplätze Arena Camping Kazela
Stellplätze Arena Camping Kazela

Camping in Kroatien ist nicht gerade günstig. Gerade in der Hauptsaison kann man ordentlich Geld loswerden, wenn man Urlaub in Kroatien macht. Die Preise für einen Stellplatz inklusive 2 Erwachsenen und 2 Kindern liegen oft zwischen 50 Euro und 100 Euro pro Übernachtung. Sicher gibt es auch etwas günstigere Plätze, hier haben wir aber die Erfahrung gemacht, dass dort oft auch die Sauberkeit zu wünschen übrig lässt. Wobei es auch hier Ausnahmen gab.

Campingurlaub Kroatien

Etwas günstiger Übernachten kann man auf kleinen Stellplätzen auf privaten Grundstücken. Allerdings findet man diese eher im Hinterland und meistens nicht direkt an der Küste. Die Lebenshaltungskosten sind zwar generell etwas niedriger in Kroatien aber gerade in den touristischen Gebieten hat man ähnliches Preisniveau wie in Deutschland. Gut und günstig kann man in den kleinen Konobas etwas abseits der Touristenströme essen.

Werden wir Kroatien wieder besuchen?

Ja auf jeden Fall! Allerdings nicht noch einmal zur Hauptsaison. Für viele Dinge war es uns schlichtweg einfach zu heiß oder zu voll. Gerade die Inseln sind in der Ferienzeit stark besucht und auch die Strände teilweise sehr voll. Gerade für einen Besuch der Nationalparks oder Wandertouren lohnt es sich im Frühling oder Herbst nach Kroatien zu reisen.

Mali Lošinj
Mali Lošinj

Die schönsten Campingplätze in Kroatien – wir habe sie für dich getestet

Alle kroatischen Campingplätze, die wir im Sommer 2019 gemeinsam mit dem Portal “Top Camping Croatia” für dich getestet haben findest du hier auf dem Blog. Hier kannst du auch detailliert nachlesen, was die einzelnen Campingplätze zu bieten haben und wie es uns dort gefallen hat.

Familiencamping Kroatien

Mehr von mir findest du auf Facebook sowie InstagramFolge mir auch dort und teile meine Posts auch gerne auf Pinterest.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann habe ich eine Bitte an dich.

Nie haben uns mehr Menschen gelesen. Aber wir wollen dir noch mehr bieten! Nur kostet dieses Projekt nicht nur sehr viel Zeit, sondern auch jede Menge Geld. Du ahnst, worum wir Dich bitten möchten? Du kannst uns unterstützen. Es dauert nur eine Minute.  Vielen Dank!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge:

Camping Ampolla Playa
Campingplätze

Campingplätze Spanien: Camping Ampolla Playa

Wer mit dem Wohnwagen oder Camper das Ebro Delta besuchen möchte und einen richtig schönen Stellpaltz für diesen Ausflug sucht, findet auf dem Camping Ampolla Playa, gerade in der Nebensaison, einen tollen Campingplatz mit sehr guter Ausstattung zu einem günstigen Preis.

Weiterlesen »

Send this to a friend