Einen Tellerrock kannst du ganz leicht selber nähen. Du brauchst dafür nicht einmal ein Schnittmuster. Wie du die Schnittteile für den Tellerrock zuschneidest und wie er genäht wird zeige ich dir in dieser kurzen Nähanleitung für einen Tellerrock.

Wusstest du eigentlich, dass man ganz viele Kleidungsstücke auch relativ einfach ohne Schnittmuster nähen kann? Ein Tellerrock ist zum Beispiel genau so ein Kleidungsstück.

Du brauchst nur die Maße direkt auf den Stoff zeichnen, zuschneiden und losnähen. Wie genau du einen Tellerrock ohne Schnittmuster nähst, zeige ich dir in dieser kleinen Nähanleitung.

Einen Tellerrock kannst du in 4 verschiedenen Weiten nähen

Es gibt verschiedene Arten von Tellerröcken, wie zum Beispiel der ganze, halbe oder 1/4 Tellerock. Das Ganz bezieht sich auf den Umfang und damit auf die Menge an Stoff, welcher schön schwingt und sich in Falten legt.

Der Kreis kann in 4 Abschnitte geteilt werden. In dem man 1-3 Abschnitte entfernt, kann die Weite des Tellerrockes verringert werden. Die Tellerröcke werden nach diesen Abschnitten benannt. Je nachdem wie breit dein Stoff liegt, schwingt der Rock mehr oder weniger.

  • Ganzer Kreis
  • 3/4 Kreis
  • 1/2 Kreis
  • 1/4 Kreis

Welche Stoffe eignen sich für einen Tellerrock?

Ein Tellerrock kann nahezu aus allen Stoffarten genäht werden. Er eignet sich sowohl für dehnbare als auch nicht dehnbare Stoffe. Ich habe einen Romanitjersey verwendet, der etwas schwere ist und schön schwingt. Du kannst natürlich auch Stoffe wie Chiffon oder Satin verwenden.

→ Welche Stoffe eigenen sich für welches Nähprojekt und worauf musst du beim Vernähen achten? In diesem Beitrag aus meiner Nähschule verrate ich es dir.

So bestimmst du die richtigen Maße

Du benötigt zunächst deinen Taillenumfang und die Länge, welche der Rock später haben soll. Also zum Beispiel von der Taille bis kurz über dem Knie.

Rockweite Maß für den kleiner Radius
Ganzer Kreis 1/4 gemessener Taillenumfang
3/4 Kreis 1/3 gemessener Taillenumfang
1/2 Kreis 1/2 gemessener Taillenumfang
1/4 Kreis gesamter gemessener Taillenumfang

Diese Materialien brauchst du zum Nähen:

So nähst du einen Tellerrock ohne Schnittmuster

Nun kannst du die Maße auf den Stoff übertragen. Denke unbedingt daran, eine Nahtzugabe hinzuzufügen. Der obere kleine Radius den Maßen aus der Tabelle oben. Der untere Radius wird einfach parallel eingezeichnet und liegt, je nach gewünschten Rocklänge, entsprechend weit vom oberen Radius entfernt.

→ Nähbegriffe von A wie Absteppen bis Z wie Zuschnitt einfach erklärt mit leicht verständlichen Anleitungen findest du in meinem Nählexikon.

Schritt 3: Jetzt legst du den Rock rechts auf rechts und schließt die Seitennaht. Anschließend musst du den Rock nur noch säumen.

→ Wie man einen Saum näht und worauf du dabei alles achten musst, liest du in diesem Beitrag aus meiner Nähschule.

Schritt 4: Nun brauchst du nur noch das Bündchen annähen. Ich habe hier einen breiten Glitzergummi verwendet. Dieser wird einfach zu einem Ring geschlossen und anschließend rechts auf rechts an den Rock genäht. Du kannst natürlich auch einen richtigen Formbund, beispielsweise aus Webware, mit Reißverschluss annähen. Ich mag es gern unkompliziert und finde die Variante mit breitem Gummiband deshalb wirklich genial.

→ Wenn du noch nicht so richtig weißt, wie das mit dem Nähen alles so funktioniert, schau dir mal mein Ebook “Nähen für Anfänger – Grundlagen und Techniken” an.

Fertig ist der selbst genähte Tellerrock.

Ich finde, so ein Rock ist wirklich ein universellen Basicteil, was in keinem Kleiderschrank fehlen sollte, zumal er sich super easy nähen lässt.

→ Bist du auf der Suche nach einer neuen Nähmaschine? Die 10 wichtigsten Auswahlkriterien für deine Nähmaschine kannst du hier lesen.

Einen tolles Schnittmuster für einen Rock findest du bei mir im Shop

Keine Lust auf Schnittmuster selber machen? In meinem Schnittmustershop findest du tolle Schnitte für Röcke, Kleider und mehr gleich mit einer ausführlichen und bebilderten Nähanleitung.

Tellerrock nähen

Noch mehr interessante Beiträge, neue Freebooks und Schnittmuster? Dann trag dich gleich hier unten als Newsletterabonnent ein. Als kleines Dankeschön gibt es auch mit der Anmeldebstätigung auch ein kleines Geschenk für dich.

Mehr von mir findest du auf Facebook sowie Instagram. Folge mir auch dort und teile meine Posts auch gerne auf Pinterest.

* Dieser Beitrag enthält evtl. gekennzeichnete Affiliate-Links zu Amazon. Für qualifizierte Verkäufer erhalten wir eine kleine Provision, mit der du unsere Arbeit unterstützt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit dem Absenden deiner Anmeldung erklärst du dich einverstanden, dass deine Daten an meinen Maildienstleister Sendinblue zum Zwecke der Weiterverarbeitung übergeben und gemäß deren Datenschutzbedingungen gespeichert werden. Deine Daten werden NICHT an Dritte weiter gegeben. Du kannst dich jederzeit aus dem Newsletter abmelden. Mehr Informationen zu Sendinblue und wie mit deinen Daten verfahren wird, findest du in meiner Datenschutzerklärung
Send this to a friend