Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.
Bildrechte: weisnaehschen.de

Schnittmuster abwandeln – Omkari mit Knopfleiste

Wie du mit kleinen Anpassungen aus einem Schnittmuster etwas ganz neues nähen kannst und was du alles über Blusenstoffe wissen musst, liest du in diesem Beitrag rund um Blusen und Blusenstoffe.

Lockere Blusen sollten in keinem Kleiderschrank fehlen. So ein Blusenshirt ist schnell genäht und du bist immer gut angezogen. Egal ob sportlich oder schick, Blusen lassen sich zu vielen Outfits kombinieren und sehen immer gut aus. Verena hat auf ihrem Blog ein Tutorial erstellt, in dem sie zeigt, wie du mein Blusenshirt Omkari mit Knopfleiste im Rücken nähen kannst. Denn oft braucht man gar kein neues Schnittmuster, sondern kann mit kleinen Veränderungen aus ein und demselben Schnittmuster ganz unterschiedliche Looks kreieren. 

Schnittmuster Bluse Omkari mit Knopfleiste
Bildrechte: weisnaehschen.de

Du benötigst lediglich Druckknöpfe oder normale Knöpfe und mit ein paar wenigen Änderungen hast du eine Bluse zum knöpfen. Verena hat dafür sowohl den Ausschnitt als auch das Rückententeil angepasst. Wie, zeigt sie dir in ihrem Tutorial „Blusenshirt mit Knopfleiste“.

Schnittmuster Bluse Omkari mit Knopfleiste
Bildrechte: weisnaehschen.de

Welche Blusenstoffe gibt es und wofür eigenen sie sich?

Chiffon

Chiffon besteht aus sehr feinen gedrehten Fasern, hauptsächlich synthetisch, die stark verdreht und dann in Leinwandbindung miteinander verwebt werden. Dadurch entsteht die typische Kreppoptik. Chiffon ist recht flutschig in der Verarbeitung und erfordert schon etwas Geduld. Aber das Ergebnis lohnt sich, da er durch das geringe Eigengewicht schön weich und fließend fällt.

Javanaise

Javanaise besteht aus einer Viskose, die besonders weich fällt. Der Stoff hat eine glatte Oberfläche und liegt sehr angenehm auf der Haut. Er wirkst sehr edel und hochwertig und eignet sich deshalb perfekt für festliche Kleider.

Voile

Ein Voile wird in Leinwandbindung gefertigt und ist ein leicht transparentes, sehr zartes Gewebe. Es wird meistens aus Baumwolle hergestellt. Der Stoff eignet sich für Kleider oder auch weite Blusen.

Crêpe

Möchtest du einen knitterfreien Blusenstoff, wählst du Crêpe. Er wird aus Seide oder synthetischen Fasern hergestellt. Die verwebten Garne werden stark überdreht und dadurch knittert der Stoff kaum.

Popeline

Popeline ist ein sehr feines geripptes Gewebe. Er ist nicht so weich fallend wie beispielsweise Javanaise oder Chiffon und wird daher eher für klassische Hemdblusen verwendet.

 

Schnittmuster Bluse Omkari mit Knopfleiste
Bildrechte: weisnaehschen.de

Tipps zum Nähen von feinen Stoffen

Blusenstoffe sind recht dünn und dadurch gegebenenfalls auch sehr empfindlich.  Deswegen sind die folgenden Tipps besonders wichtig, wenn du dich an das Vernähen von Blusenstoffen machst: Verwende eine feine Nähnadel mit einer Stärke von 60 oder 70 und dazu passendes feines Nähgarn. Außerdem solltest du die Fadenspannung an der Nähmaschine etwas reduzieren und mit einer geringeren Stichlänge nähen. Damit sich der Stoff am Nahtanfang nicht in die Nähmaschine Frist du kannst ein kleines Stück Backpapier unterlegen. Gerade das Säumen von solchen flutschigen Stoffen ist manchmal eine echte Herausforderung. In diesem Video von Anna Einfach nähen bekommst du gute Tipps, wie du die das Säumen von Blusenstoffen erleichtern kannst.

Wo bekommst du schöne Blusenstoffe?

Blusenstoffe bekommst du eigentlich in jedem gut sortiertem Stoffladen. Aber auch Online gibt es jede Menge Stoffe zu kaufen. Damit auch die Qualität stimmt kaufe ich meine Blusenstoffe aber am liebsten in folgenden Onlineshops:

Schnittmuster Bluse Omkari mit Knopfleiste
Bildrechte: weisnaehschen.de

 

Das Tutorial „Blusenshirt mit Knopfleiste“ kannst du dir hier anschauen.

Mehr von mir findest du auf Facebook sowie InstagramFolge mir auch dort und teile meine Posts auch gerne auf Pinterest.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bewerte diesen Beitrag:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), durchschnittlich mit 5,00 von 5)
Loading...
Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Missbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Julia

Julia

Julia ist die Gründerin von Textilsucht®, Mama von 2 Jungs, Onlinecoach, Bloggerin und seit 2014 nähverrückt und textilsüchtig. Sie liebt es zu reisen und hat Ende 2018 endlich Ihrem Traum in die Tat umgesetzt und lebt jetzt mit ihrem Mann Micha und ihren 2 Jungs in einem Wohnwagen.

Ähnliche Beiträge:

Bienenwachstücher selber machen - DIY Anleitung - textilsucht.de
DIY

Bienenwachstücher selber machen in 6 einfachen Schritten

Bienenwachstücher selber machen geht schnell, ist ganz leicht und du kannst damit super Frischhaltefolie ersetzen. Das ist ein tolles Projekt zur Stoffresteverwertung und spart jede Menge Müll und Geld. Die DIY Anleitung für selbstgemachtes Bienenwachstuch gibt’s hier im Beitrag.

Weiterlesen »
Kinder Halstuch nähen
Freebies

Tutorial: Halstuch für Kinder in 10 Minuten nähen

Überlegst du auch immer was du mit deinen Stoffresten machst? Kleine Babyhalstücher eigenen sich Ideal um den Resteberg abzubauen. Die passende Nähanleitung findest du hier und das kostenlose Schnittmuster gibt es in meiner Facebookgruppe zum Download.

Weiterlesen »

Send this to a friend