Ich habe die erstaunlich warmen Herbsttage genutzt und mein neues Ausgehshirt schon mal ein wenig ausgeführt. Eigentlich hatte ich es mir ja für die anstehenden Feiertage genäht aber bei den Temperaturen dachte ich mir, dass es auch ganz gut zu Shorts passen könnte.

Ja ist denn schon Weihnachten? Der Herbst zeigt sich noch einmal von seiner besten Seite. Fast sommerliche Temperaturen und ich habe schon mal das weihnachtliche Glitzeroberteil raus geholt. In Kombination mit kurzen Shorts aber auch gar nicht mal schlecht.

Der Stoff Lamettaglitzer macht seinem Namen alle Ehre und ich weiß beim besten Willen nicht, wie er irgendwann mal in meinen Stoffschrank gekommen ist. Rosa und Glitzer sind ja bekanntlich nicht meine erste Wahl in Sachen Stoff. Schon gar nicht, wenn auch noch beides zusammen kommt. Aber nun war er eben da und ich wollte mein Schnittmuster Rania mit offenem Rücken aus einem etwas feinerem Stoff  testen. Der ursprüngliche Gedanke war, ein schwarzes edles Stöffchen, um daraus ein feines Ausgehoberteil zu nähen.

Das früher manchmal Stoffe in meinem Schrank gelandet sind, die ich eigentlich echt hässlich finde, ist schon seltsam. Dass sie dann fertig genäht, doch ein wirklich schönes Teil abgeben umso erstaunlicher. Auf der negativen Seite zeigt das, wie wahllos ich früher konsumiert und Stoffe gehortet habe. (Warum ich das heute nicht mehr tue, habe ich hier schon einmal ausführlicher geschrieben.) Um aber am Ende etwas positives Mitzunehmen versuche ich die Sache so zusehen: Alles im Leben verdient es, ein zweites mal hinzuschauen, denn manchmal erkennt man die wahre Schönheit erst auf den zweiten Blick.

Auf den zweiten Blick sieht man den ersten aus einem anderen Winkel.

Das gilt übrigens nicht nur für Stoff, sondern lässt sich auch auf so viele weitere Bereiche im Leben anwenden. Alles verdient eine zweite Chance, denn am Ende wird immer alles gut. Oder so ähnlich.

Den Ausschnitt vom Shirt habe ich einfach mit Falzgummi eingefasst. Das geht richtig schnell und ist eine gute Möglichkeit elastische Stoffe einzufassen, wenn man kein passendes Jersey-Schrägband hat oder zu faul ist, sich selbst eins herzustellen. Aber egal aus welchem Material: Rania ist mit dem großen Rückenausschnitt ein echter Hingucker und du erreichst mit unterschiedlichen Materialien und Rückenausschnitten immer wieder einen völlig neuen Look. Vom edlen Ausgehoberteil über einen lässigen Pullover bis zum schlichten Shirt mit Spitzeneinsatz im Rücken ist alles möglich. Probier es aus!

Wenn du auch meine nächsten Beiträge, Freebooks und neuen Schnittmuster nicht verpassen willst, trag dich einfach gleich hier unten als Blogabonnent ein und sichere dir deinen 20% Rabattgutschein für meine Ebooks. Du erhältst dann meine nächsten Beiträge und wichtige Neuigkeiten direkt per Mail. Du kannst mir natürlich auch ganz einfach auf Facebook oder Instagram folgen.

Schnittmuster:
Rania von Textilsucht

Stoff:
Jersey Lamettaglitzer von Stoffe.de

Linked:
afterworksewing  DienstagsDinge  Handmade on Tuesday  Mittwochs mag ich  creadienstag  Freutag  DFDAD    SEWLALA

* Dieser Beitrag enthält evtl. gekennzeichnete Affiliate-Links zu Amazon. Für qualifizierte Verkäufer erhalten wir eine kleine Provision, mit der du unsere Arbeit unterstützt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit dem Absenden deiner Anmeldung erklärst du dich einverstanden, dass deine Daten an meinen Maildienstleister Sendinblue zum Zwecke der Weiterverarbeitung übergeben und gemäß deren Datenschutzbedingungen gespeichert werden. Deine Daten werden NICHT an Dritte weiter gegeben. Du kannst dich jederzeit aus dem Newsletter abmelden. Mehr Informationen zu Sendinblue und wie mit deinen Daten verfahren wird, findest du in meiner Datenschutzerklärung
Send this to a friend