Nähanleitung Herbstkleid: Kostenloses Add-On für mein Schnittmuster Federleicht

Ein Sommerkleid auch einfach im Herbst tragen? Kein Problem. In dieser Nähanleitung zeige ich dir, wie du dir in wenigen Schritten aus meinem Schnittmuster Federleicht ein Herbstkleid nähen kannst.

Den schwierigsten Teil hast du jetzt bereits geschafft. Jetzt wo der alles zugeschnitten und der Reisverschluss eingenäht ist, müssen jetzt nur noch die einzelnen Schnittteile zusammengenäht werden. Wie genau zeige ich dir im dritten Teil der Nähanleitung zum Herbstkleid Federleicht.

Schritt 22: Jetzt geht es daran, Vorder- und Hinterteil zusammen zu nähen. Dafür legst du beide Teile rechts auf rechts aufeinander und nähst an den Schulter- und Seitennähten zusammen.

Schritt 23: Das Unterteil nähst an den Seiten ebenfalls rechts auf rechts zusammen.

Schritt 24: Jetzt misst du den Rockteil an der oberen Kante aus und multiplizierst diesen Wert mal 0,7 oder 0,8 je nachdem wie dehnbar dein Stoff ist und wie eng das Bündchen anliegen soll.

Schritt 25: Schneide einen Bündchenstreifen in der ermittelten Länge und 8 cm in der Höhe zu. Lege ihn rechts auf rechts zusammen und schließe das Bündchen zu einem Ring. Wenn du, wie in meinem Fall, nicht mehr genug Stoff übrig hast, kannst du das Bündchen auch aus zwei Teilen zusammen nähen.

Schritt 26: Jetzt schneidest du dir einen Streifen Framilon zurecht, der die doppelte Länge des zusammengenähten Bündchenstreifens hat.

Schritt 27: Das Framilon wird jetzt an die untere Kante von deinem Oberteil genäht. Dazu verwendest du einen Zickzackstich.

Schritt 28: Nähe das Framilon mit einigen Stichen fest und beginne dann es bei abgesenkter Nadel zu dehnen und nähst es so gedehnt auf deinem Stoff fest. Achte darauf, das Band gleichmäßig zu dehnen damit es genau einmal rings herum bis zurück zum Anfang reicht.

Schritt 29 und 30: Das Oberteil ist jetzt auf die Breite des Bündchenstreifens zusammen gezogen. Verfahre genauso mit der Oberkante des Rockteils.

Schritt 31 und 32: Jetzt steckst du das Bündchen rechts auf rechts auf den Rockteil und nähst es an. Anschließend machst du es genau so mit dem Oberteil.

Schritt 33: Nun geht es mit dem Halsausschnitt weiter. Dafür versäuberst du zunächst die untere Kante des Blegstreifens für den Halsausschnitt.

Schritt 34: Anschließend steckst du den Beleg rechts auf rechts auf den Halsausschnitt und nähst zusammen.

Schritt 35: Der Belegstreifen steht am Reißverschluss beidseitig je ca. 1 cm über. Dieser Teil wird beim Absteppen später eingeschlagen.

Schritt 36: Wenn du den Belegstreifen angenäht hast, klappst du ihn nach innen auf die linke Stoffseite. Das überstehende Stoffende wird vorher einmal nach innen eingeschlagen.

Schritt 37: Am besten steckst du den Beleg zunächst fest und bügelst alles schön aus, bevor du den Beleg feststeppst.

Schritt 38: Beginne mit der ersten Naht knappkantig zu steppen. Die zweite Naht fixiert den Beleg und verhindert ein Hochklappen. Wenn sich dein Halsausschnitt jetzt wellt, kannst ihn mit Dämpfen wieder glätten.

Schritt 39: Den Ärmel schlägst du zweimal nach außen um und fixierst ihn lediglich in der Schulter- und Ärmelnaht. Alternativ kannst du den Ärmel auch ganz normal Säumen.

Schritt 40: Jetzt musst du nur noch die untere Kante versäubern und ebenfalls nach innen einschlagen und fest steppen. Damit der Saum schön gerade wird, solltest du vor dem Nähen bereits einmal Bügeln.

Fertig ist dein neues Federleicht Kleid im Herbstlook mit Eingrifftaschen und Reissverschluss.

Wenn du das neue Schnittmuster und auch meine nächsten Beiträge und weiteren Freebooks nicht verpassen willst, trag dich einfach gleich hier unten als Blogabonnent ein und sichere dir deinen 20% Rabattgutschein für meine Ebooks. Du erhältst dann meine nächsten Beiträge und wichtige Neuigkeiten direkt per Mail. Du kannst mir natürlich auch ganz einfach auf Facebook oder Instagram folgen.

Stoff:
Doubleface Jersey von Pepelinchen

Schnittmuster:
Kleid Federleicht von Textilsucht

Linked:
DienstagsDinge  Handmade on Tuesday  Mittwochs mag ich  creadienstag  Freutag  DfDaD  Sewlala

Merken

Merken

Beteilige dich an der Unterhaltung

9 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. ich finde dein Blog echt gut, kann aber das Herbstkleid nicht im Schnitt finden. Ich möchte noch mehr bestellen, deshalb frage ich vorher. Dein Badeanzug ist echt Klasse, wo bekommt man denn den Kranichstoff? Aso das Federleicht meine ich. Ich hoffe du machst noch viele solche tollen Sachen.
    Jedenfalls werde ich dabei bleiben.
    MfG
    Ute

  2. Liebe Julia, so schöne Bilder! Und natürlich ist das Freebook gleich zu mir gewandert – Taschen, was für eine geniale Idee! Vielen Dank dafür, das bietet ganz neue Möglichkeiten! Irgendwo hier hab ich doch bestimmt noch Sweat rum fliegen… ;-)
    Liebe Grüße
    Stephie

Bitte bewerte diesen Beitrag:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bis jetzt.)
Loading...
Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Missbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Julia

Julia

Julia ist die Gründerin von Textilsucht®, Mama von 2 Jungs, Onlinecoach, Bloggerin und seit 2014 nähverrückt und textilsüchtig. Sie liebt es zu reisen und hat Ende 2018 endlich Ihrem Traum in die Tat umgesetzt und lebt jetzt mit ihrem Mann Micha und ihren 2 Jungs in einem Wohnwagen.

Ähnliche Beiträge:

eigene Schnittmuster

Nähen für den Sommer – Paperbag Rock

Seit dem Sommeranfang 2019 gibt es wieder einige neue Schnittmuster in meinem Onlineshop. Eines meiner absoluten Lieblingsteile aus der Sommerkollektion 2019 möchte ich dir gern in diesem Post kurz vorstellen: Mein neuer Paperbag Rock Jimpa.

Weiterlesen »
Schnittmuster Tankini Lynnea
eigene Schnittmuster

Beach Body – Mom Edition

Im Reinen mit sich selbst sein. Wer ist das schon wirklich? Immer frisch, strahlend, topfit, gepflegt und natürlich ewig jung – Frauen werden in unserer Gesellschaft mit einem strikten Schönheitsideal für ihren Körper unter enormen Druck gesetzt.

Weiterlesen »
Freebies

Nähen für Camper – neue Vorhänge im Wohnwagen

Die einfachste und schnellste Möglichkeit seinen Wohnwagen ein eigenes, ganz individuelles Design zu verpassen sind wahrscheinlich neue Gardinen. Wie du dir ganz leicht neue Gardinen oder Vorhänge für deinen Wohnwagen selber nähen kannst, zeige ich dir in dieser Nähanleitung.

Weiterlesen »
Klare Ansage!
Bist du auch genauso näh- und textilsüchtig wie ich? Oder suchst ein witziges Geschenk für die beste Nähfreundin?

Send this to a friend