Mein Schnittmuster Lilla ist ein absolutes Allroundtalent. Du kannst es nicht nur als Shirt mit U-Bootauschnitt nähen, sondern auch als Minikleid oder eben, wie in diesem Beispiel, als Maxikleid mit Beinausschnitt.

Auf dem Stoffmarkt hatte ich diese wunderschön gemusterte Viskose entdeckt und wollte mir daraus unbedingt ein bodenlanges Kleid nähen. Mein Schnittmuster Kleid Kelani war mir aber mit Reißverschluss im Rücken zu aufwendig und so habe ich mich entschieden Lilla als Basis zu nehmen, denn es sollte schnell gehen und nicht so eng anliegen. Und mein Schnitt Lilla hat sich hier ja schon einige Male als Kleid bewährt.

Dieser Schnitt kann mehr! Lilla als Maxikleid - Bild 1 | textilsucht.de

Da Lilla eigentlich für dehnbare Materialien ausgelegt ist, habe ich mir das Schnittmuster zunächst wieder eine Größe größer rausgesucht, als ich es sonst nähen würde. Durch die überschnittenen Ärmel klappt das so, mit nicht dehnbaren Materialien, sehr gut.

Anschließend habe ich das Schnittmuster gerade nach unten hin verlängert und dann das Vorder- und Rückteil ganz normal nach der Anleitung zusammen genäht.

Dieser Schnitt kann mehr! Lilla als Maxikleid - Bild 2 | textilsucht.de

Das Oberteil ist bis zum Tunnel mit Gummizug angefüttert. Ich habe dazu eine einfarbige Viskose verwendet und das Oberteil Teil vom Kleid verstürzt zusammen genäht. So hat man schöne saubere Kanten und keine abgesteppten Nähte.

Dieser Schnitt kann mehr! Lilla als Maxikleid - Bild 3 | textilsucht.de

Der untere Teil, bis kurz über das Knie, habe ich dann aber als Schlitze offen gelassen, damit das Kleid noch genügend Bewegungsfreiheit bietet. Wie man die Schlitze näht, erklärt dir Anna von einfach nähen in diesem Video.

Dieser Schnitt kann mehr! Lilla als Maxikleid - Bild 4 | textilsucht.de

Ursprünglich wollte ich die Ärmel gar nicht dran haben und eher ein Kleid ohne Ärmel nähen. In meiner unnachahmlichen Art habe ich beim Zuschneiden natürlich auch gleich die Schere angesetzt und drauf los geschnitten. Am Ende war es viel zu viel und der Armausschnitte hingen fasst in der Taille.

Eigentlich lautet mein Motto schon seit einiger Zeit erst denken, dann schneiden und ich hatte mich schon damit abgefunden, die übrig gebliebenen Stoffstücke anderweitig zu verarbeiten und mich von meinem Maxikleid zu verabschieden. Aber dann kam zum Glück Mutti und hat’s gerettet.

Sie hat nämlich glücklicherweise etwas mehr Geduld als ich und hat die zu weit ausgeschnittenen Ärmel wieder passend angenäht. Jetzt sitzt da ein kleine Näht, welche fast gar nicht auffällt und man könnte denken es war so geplant.

Das Schnittmuster Shirt Lilla findest du in meinem Onlineshop. Natürlich gibt es dauch auch noch über 100 weitere teils kostenlose Schnittmuster für Babys, Kinder, Damen und Herren.

Dieser Schnitt kann mehr! Lilla als Maxikleid - Bild 5 | textilsucht.de

Mehr Nähgrundlagen, Tipps und Tricks findest du in meiner Nähschule

Möchtest du noch mehr Tipps und Trick lernen? Dann schau dir auch die weiteren Beiträge aus meiner Nähschule an. Hier zeige ich dir alles was du rund um das Thema Nähen wissen musst. Die passenden Schnittmuster zum ausprobieren findest du in meinem Onlineshop.

Mehr von mir findest du auf Facebook sowie Instagram. Folge mir auch dort und teile meine Posts auch gerne auf Pinterest.

* Dieser Beitrag enthält evtl. gekennzeichnete Affiliate-Links zu Amazon. Für qualifizierte Verkäufe erhalten wir eine kleine Provision, mit der du unsere Arbeit unterstützt.

13 Kommentare zu „Dieser Schnitt kann mehr! Schnittmuster Shirt Lilla als Maxikleid“

  1. Lisa Michaelis

    Hallo Julia,
    ich würde gerne genau solch ein Kleid nähen. Kannst du mir sagen, wie du es verlängert hast? (gerade nach unten oder nach unten hin weiter?) wie hast du das Gummi eingenäht?

  2. Maike Joksch

    Hallo,

    Mir gefällt dein Maxi Viskosekleid (abgewandelte Version von Lilla) sehr, sehr gut. Wieviel Stoff hast du für dieses Kleid gebraucht?
    Ich verstehe deine Beschreibung noch nicht ganz; du hast es oben gefüttert? Ist das in der Anleitung, wenn ich sie kaufe genauer erklärt? Wie hast du es genau mit denn schlitz gemacht? Auf beiden Seiten einen Schlitz und statt die beiden Nähte zusammenzunähen an diesen Seiten einfach umgeschlagen?

    Ich freue mich sehr auf eine Antwort und würde dein Kleidschnittmuster, wenn ich verstehe wie du es gemacht hast, gerne kaufen.

    Liebe Grüße,
    Maike

    1. Hallo Maike,
      der obere Teil bis zum Gummi ist gefüttert. Das wird in der Anleitung nicht erklärt ist aber nicht schwer. Ich habe zwei Meter Stoff gebraucht und zu den Schlitzen ist in dem Beitrag auf eine Video verlinkt.

      1. Hallo Julia,
        wie hast du den oberen Teil denn gefüttert? Hast du das Oberteil erst mit Außen- und Innenstoff r-a-r zusammengenäht? Wie hast du den Tunnel mit dem Gummi genäht? Und auf welcher Höhe?

        Viele Grüße,
        Lisa

  3. Liebe Julia

    Ich finde ja, die meisten Schnitte könnten mehr! ;) also viele Schnittmuster kann man auf mehrere Arten abwandeln und ich find du zeigst das sehr gut an diesem Shirt was du zum Kleid gemacht hast! Ist dir übrigens super gelungen :)

    Liebe Grüsse

    Jasmin

  4. Hi Julia, das schaut richtig klasse aus! Und eine schöne Idee, das Oberteil zu füttern – ich finde, das gibt einem Teil immer gleich viel mehr Struktur! Sieht jedenfalls toll aus. Schön, dass du damit bei Sew La La dabei bist! Liebe Grüße, Melanie von The Flying Needle (und von Sew La La)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb

Abonniere jetzt unseren Newsletter und sichere dir einmal pro Monat die Gewinnchance für unsere Schnittmusterflatrate!

Unter allen Newsletterabonnenten verlosen jeweils einmal im Monat eine Schnittmusterflatrate im Wert von 69 Euro! Möchtest du mehr erfahren?

Send this to a friend