Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.
Wie entsteht eigentlich so ein eBook? - Titelbild | textilsucht.de

Textilsucht hinter den Kulissen: Wie entsteht eigentlich so ein eBook?

Hast du dich auch schon mal gefragt, warum so ein Schnittmuster manchmal recht teuer ist? Eigentlich ist es doch nur ein einfaches Stück Papier, dass wenn es einmal erstellt ist, immer wieder verkauft werden kann. Ganz so einfach ist das leider nicht. In jedem Schnittmuster und jeder Nähanleitung steckt eine Menge Herzblut und mehr Zeit als du denkst. Die Geschichte hinter meinen Ebooks, von der Idee bis zum fertigen Artikel im Shop, gibt es heute zu lesen.

Meistens fängt das ganze mit einem genähten Teil für mich, meinen Mann oder die Kinder an. Entweder sehe ich irgendwo ein Kleidungsstück, welches mir gefällt und denke, das kann ich eigentlich viel schöner selber nähen oder es gibt eben genau das nicht, was ich suche und ich muss mir selber etwas konstruieren. Und dann fange ich entweder an frei Hand etwas zurecht zu schneiden oder ich zeichne mir ein Schnittmuster auf ein großes Papier. Dafür eignet sich übrigens prima die große Malpapierrolle von Ikea, welche eigentlich den Kindern gehört *hust*. Als schönes Buch um die Grundlagen der Schnittkonstruktion zu erlernen kann ich dir dieses Buch empfehlen. Es beinhaltete eine Einführung in die Schnitttechnik sowie die Konstruktion von Grundschnitten für Hosen, Röcke und Oberteile.

Wie entsteht eigentlich so ein eBook? - Bild 1 | textilsucht.de

Wenn ich alles zusammen genäht habe und es anprobiert ist, sitzt es im besten Falle auf Anhieb oder ich muss noch kleine Anpassungen vornehmen. Anschließend freue ich wie verrückt über das neue Teilchen nach eigenem Schnitt. Und dann kommt mein Ehekumpel um die Ecke und sagt „Hey Schatz, schaut super aus – warum machst du daraus nicht einfach ein neues eBook?“. So einfach ist es dann aber doch nicht immer, denn in jedem meiner Ebooks steckt eine ganze Menge Arbeit.

Wie entsteht eigentlich so ein eBook? - Bild 2 | textilsucht.de

Wenn die Idee für das neue Schnittmuster erst mal geboren ist, nähe ich meistens noch mehrere Probeteile, bis der Schnitt bei mir perfekt sitzt. Im besten Falle habe ich mir die Anpassungen notiert, in den meisten Fällen nähe ich aber noch ein Probeteil und noch ein Probeteil und … bis ich alle Änderungen zusammen getragen habe. Oft fotografiere ich gleich bei den ersten Probestücken mit, um später auch eine ausführlich Nähanleitungen schreiben zu können.

Wie entsteht eigentlich so ein eBook? - Bild 3 | textilsucht.de

Anschließend digitalisiere ich den Schnitt und lege weitere Größen an. Inzwischen arbeitet ich mit einer Schnittdirektrice zusammen, welche größtenteils meine Entwürfe umsetzt und konstruiert. Wenn ich vom Entwurf über die Digitalisierung bis zum Fertigstellen des eBooks alles allein (mit Ausnahme der technischen Unterstützung durch meinen persönlichen IT-Profi 😉) mache, dauert es oft etwas Länger bis die Idee letzten Endes in den Shop wandert.

Wenn der Schnitt so weit steht und die Anleitung geschrieben ist, geht es ans Probenähen. Denn nur weil es bei mir passt, heißt das ja noch lange nicht, dass es allen anderen auch passt. Mein Team was mich dabei tatkräftig unterstützt habe ich ja bereits vorgestellt. Weil wir es aber nicht immer schaffen, alle Größen abzudecken benötige ich oft noch weitere Unterstützung. Das Probenähen dauert in der Regel zwei bis drei Wochen, je nachdem wie viele Änderungen nötig sind. Erst wenn wir alle der Meinung sind, dass alles passt geht der Schnitt online. So vergehen ganz schnell 4-6 Wochen bis so ein neues eBook fertig  ist.

An dieser Stelle möchte ich auch noch einmal allen meinen Probenähern ganz herzlich danken! Wer nämlich denkt, dass es sich bei einem Probenähen nur um einen kostenlosen Schnitt gegen ein paar Bilder handelt, liegt völlig falsch. Probenähen ist nämlich in der Tat richtige Arbeit. Es müssen oft 2 und mehr Modelle genäht werden, bis alles sitzt und der ein oder andere Stoff wird dabei vielleicht auch gleich noch geschrottet.

Wenn du auch meine nächsten Beiträge, Freebooks und neuen Schnittmuster nicht verpassen willst, trag dich einfach gleich hier unten als Blogabonnent ein und sichere dir deinen 20% Rabattgutschein für meine Ebooks. Du erhältst dann meine nächsten Beiträge und wichtige Neuigkeiten direkt per Mail. Du kannst mir natürlich auch ganz einfach auf Facebook oder Instagram folgen.

Beteilige dich an der Unterhaltung

Keine Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bewerte diesen Beitrag:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bis jetzt.)
Loading...
Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Missbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Julia

Julia

Julia ist die Gründerin von Textilsucht®, Mama von 2 Jungs, Onlinecoach, Bloggerin und seit 2014 nähverrückt und textilsüchtig. Sie liebt es zu reisen und hat Ende 2018 endlich Ihrem Traum in die Tat umgesetzt und lebt jetzt mit ihrem Mann Micha und ihren 2 Jungs in einem Wohnwagen.

Ähnliche Beiträge:

Schnittmuster Blusenshirt Omkari - Titelbild | textilsucht.de
eigene Schnittmuster

Neues Schnittmuster – Blusenshirt Omkari

Hast du schon ein selbst genähtes Weihnachtsoutfit? Wie wäre es mir einem lockerem Blusenshirt aus seidigen Materialien. Mit meinem neuen Schnittmuster Omkari hast du dir ganz fix ein tolles Blusenshirt selbst genäht.

Weiterlesen »
Schnittmuster Longshirt aus Bio Sommer Sweat von textilsucht
eigene Schnittmuster

Neues Stoffdesign Birdy in Red

Meine neue Eigenproduktion Stoffdesign „Birdy in Red“ ist endlich online! Viel zu spät und leider mit einigem Ausschuss, aber dass nicht immer alles nach Plan läuft gehört ja auch irgendwie zum Leben dazu. So bekommst du meine neuste Eigenproduktion jetzt zum Schnäppchenpreis.

Weiterlesen »
DIY

Mein Schnittmuster im Sew Pack – nachhaltige Nähpakete

Nähkits gibt es viele auf dem Markt. Ein wirklich besonderes, weil nachhaltiges Nähpaket, möchte ich dir hier einmal vorstellen. Das SewPack. Dieses Nähkits setzt mit GOTS zertifizierten Stoffen, recycelten Garnen und meinem Schnittmuster nämlich auf ein paar ganz besondere Zutaten.

Weiterlesen »

Send this to a friend