W6 454D Overlock Testbericht

Ich möchte euch hier einen kleinen Testbericht zu meiner Overlock von W6 schreiben. Gerade als Nähanfänger ist es nicht einfach sich bei der Vielfalt an Maschinen und Herstellern für ein Modell zu entscheiden. Der Grund warum ich mich für W6 entschieden habe, ist der unschlagbar günstige Preis von 259 Euro und die 10 Jahresgarantie.

* Dieser Beitrag enthält provisionierte Links zum Partnerprogramm von Amazon Europe S.à.r.l.

Mir war es wichtig, im Ernstfall schnell und unkompliziert eine Ersatzmaschine zu bekommen, weshalb ich mich aus positiver Erfahrung für eine Bestellung über Amazon* entschieden habe. Mittlerweile habe ich das gute Stück seit 3 Jahren im Einsatz. Neben meiner Overlock, die bei mir zuhause steht, gibt es inzwischen eine weitere W6 454D, welche wirklich im Dauereinsatz ist und beinah industriemäßig ackern muss. Mittlerweile hat das gute Stück schon wirklich tausende Teile genäht und läuft noch genau so zuverlässig, wie am ersten Tag.

W6 454D Overlocke

Das Einfädeln bei der W6 454D:

Die Maschine wird bereits voreingefädelt geliefert. Das heißt, du brauchst nur noch deine Garnrollen aufstecken, die Fäden anknoten und losnähen. Wichtig ist dabei aber, die Fadenspannung ganz runter zu drehen, sonst reißen die Fäden garantiert, wenn die Knoten an der Nadel ankommen. Sollte doch mal ein Faden neu eingefädelt werden müssen, findet man direkt in der Nähmaschine eine Bildanleitung zum einfädeln. W6 stellt außerdem ein tolles Produktvideo bereit, in dem wirklich alle Schritte genau gezeigt werden. Und wenn man das mit dem Einfädeln erst ein paar mal hinter sich hat, geht es auch schon fast von alleine. Auch wenn die Fadenführung nicht überall ganz so optimal gelöst ist.

W6 Overlock

Nähen mit der W6 454D 

Die Maschine macht ein sauberes Stichbild, läuft sehr flüssig und ist relativ leise. Einzig die starken Vibrationen fallen wirklich auf, weshalb es wichtig ist einen stabilen Nähtisch zu haben, der nicht so stark mitschwingt. Sicher gibt es Maschinen die noch einmal deutlich leiser sind, aber die kosten dann schnell auch mal das doppelte Geld.
Du kannst mit der W6 Overlock* 3-fädig Versäubern, mit 4 Fäden versäubern und nähen, einen Rollsaum und eine Flachnaht als Zierstich nähen.

W6 454D Overlocke

Unterschiede zu teureren Overlock

Die W6 454D* ist eine perfekte Overlock für Nähanfänger und Leute mit etwas kleinerem Budget. Ein Unterschied zu teureren Modellen ist zum Beispiel der fehlende Auffangbehälter für die abgeschnittenen Stoffreste. Die landen bei diesem Modell von W6 einfach auf dem Nähtisch. Ich habe dafür immer eine kleine Schale auf meinem Nähtisch und sammle die Stoffschnipsel und Fäden ein. So liegt nichts rum und verteilt sich dann auf dem Boden. Was Laufruhe und Stichbild betrifft, ist die W6 454D sicherlich ein Stückchen von teureren Maschinen entfernt, liefert aber trotzdem ein absolut brauchbares Nähergebnis.

W6 454D Overlocke

Eine Staubschutz- und Transporthülle ist im Lieferumfang leider nicht enthalten. Neulich gab es aber bei Tchibo eine Nähmaschinentasche, in die auch die Overlock super rein passt. So ist alles sicher verpackt und die Maschine kann auch mal transortiert werden. Weitere Nähmaschinentaschen findet ihr auch hier.

W6 454D Overlocke

Mein Testfazit für die 454D Overlock von W6:

Die W6 454D* ist das perfekte Einsteigergerät. Sie ist zuverlässig und das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Von mir also eine klare Kaufempfehlung.

Positiv:

  • Zuverlässigkeit
  • geringer Preis
  • Garantie von 10 Jahren

Neutral:

  • fehlende Auffangbehälter
  • etwas laut / vibriert sehr stark

Kaufen kannst du die W6 454D hier auf Amazon*.

Wenn du auch meine nächsten Beiträge, Freebooks und neuen Schnittmuster nicht verpassen willst, trag dich einfach gleich hier unten als Blogabonnent ein und sichere dir deinen 20% Rabattgutschein für meine Ebooks. Du erhältst dann meine nächsten Beiträge und wichtige Neuigkeiten direkt per Mail. Du kannst mir natürlich auch ganz einfach auf Facebook oder Instagram folgen.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann habe ich eine Bitte an dich.

Nie haben uns mehr Menschen gelesen. Aber wir wollen dir noch mehr bieten! Nur kostet dieses Projekt nicht nur sehr viel Zeit, sondern auch jede Menge Geld. Du ahnst, worum wir Dich bitten möchten? Du kannst uns unterstützen. Es dauert nur eine Minute.  Vielen Dank!

1 Kommentar zu „W6 454D Overlock Testbericht“

  1. Pingback: Bernina L220 Testbericht | textilsucht

  2. Pingback: Textilsucht hinter den Kulissen Teil 1: Mein Nähplatz | textilsucht

  3. Hallo,
    ich wollte dir gerade sagen, dass es heute auch zu den teuren Maschinen meist keine Auffangbehälter mehr gibt,
    ich finde die W6 super, hab zwar selbst keine (meine Ovi ist schon 31Jahre alt)
    wenn die aber mal den Geist aufgibt, werde ich mir eine kaufen, gerade auch, weil es noch echte Wertarbeit ist, ohne dass die wichtigen Teile aus Plastik sind.
    Eine Schutzhülle gibt es als Freebook und einen Auffangbehälter zum Selbstnähen auch, ich hab nur im Moment die Blogs dazu nicht im Kopf.
    Ich denke, wenn du eine Suchanfrage startest, wírd Mr Goog** dir helfen.
    Viel Spass mit deiner W6.
    Liebe Grüße
    Nähoma

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge:

Send this to a friend